Katzenurin entfernen – So bekommst du den Gestank restlos weg

Bestimmt hatte jeder Katzenhalter hatte schon einmal das Vergnügen: Egal ob aus Versehen, aus Trotz oder wegen einer Krankheit: Fast jede Katze hat schon einmal dahin gepullert, wo sie es eigentlich nicht sollte.

Der Gestank von Katzenurin ist ziemlich penetrant und nur schwer zu entfernen. Tagelang liegt der Uringeruch noch in der Luft, mit gewöhnlichen Haushaltsreinigern hat man da keine Chance.

Ich zeige dir, mit welchem Spezialreiniger du den Mief wegbekommen kannst, warum Hausmittel gegen Katzenurin nichts bringen und wie sogar dein Sofa nach einer Katzenpipi-Attacke wieder wie neu duften kann.

Mit normalen Haushaltsreinigern oder Hausmittelchen (siehe unten) wirst du den beißenden Geruch vielleicht kurzzeitig überdecken können. Aber er ist trotzdem noch da und wird sich mit der Zeit wieder stärker durchsetzen. Und es kann zu einem großen Problem führen, wenn du den Geruch eines Katzenpipi-Flecks nicht vollständig beseitigt bekommst:

Darum sollte man den Geruch von Katzenurin entfernen – und zwar restlos

Wenn du eine mit von deiner Samtpfote verunreinigte Stelle nicht zu hundert Prozent vom Geruch des Urins befreist, dann ist die Chance, dass deine Katze die selbe Stelle noch einmal nutzt sehr groß!

Und Katzen haben einen sehr viel besseren Geruchssinn als wir Menschen.

Es reicht also nicht, den Katzenuringeruch einfach nur mit einem parfümierten Reiniger zu überdecken – was du brauchst ist ein Geruchsentferner, einen richtigen Geruchskiller!

Normale Haushaltsreiniger und Hausmittel versagen bei Katzenurin

Die Stoffe, die für den Katzenuringeruch verantwortlich sind, also unter anderem Ammoniak, Merkaptan, Schwefelwasserstoffe und Amine, müssen abgebaut werden.

Das kann weder ein gewöhnlicher Haushaltsreiniger noch eines der Hausmittel leisten, die dir im Internet angepriesen werden.

Lass die Finger von diesen angeblichen Hausmitteln gegen Katzenurin:

  • Essigreiniger, Essig oder Essigessenz – Der Geruch von Essig regt Katzen zum pinkeln an – Dieses Hausmittel ist also ein schlechter Witz.
  • Ätherische Öle – Überdecken den Geruch zwar ganz gut, sind aber oft für Katzen giftig, außerdem stören und reizen sie die empfindlichen Nasen der Samtpfoten
  • Wasserstoff-Peroxid – mag ganz gut funktionieren, ist aber giftig, ätzend und bleichend (kann also nicht auf Stoffen, Sofa etc. angewendet werden. Es muss ja nicht sein, dass du gleich die Chemie-Keule schwingst, oder?

Das Herumexperimentieren mit Hausmittel und  den falschen Reinigern kannst du dir sparen:

Einzig ein Spezieller Tierurin Geruchsentferner mit speziellen Bakterien kann den Gestank von Katzenurin entfernen!

So funktioniert ein Geruchsentferner mit Bakterien

Bei dem von mir verwendeten Mittel zur Geruchsbeseitigung Bactodes Animal (funktioniert natürlich auch bei Hundeurin und anderem Tierurin) handelt es sich um ein ungiftiges Konzentrat, das sehr einfach und an jeder Stelle angewendet werden kann.

Durch das mischen mit Wasser in der beigelegten Sprühflasche werden die enthaltenen Bakterien aktiviert, die sich sofort an das Abbauen der übelriechenden Stoffe machen, wenn sie mit dem Urin in Kontakt kommen.

Einzig die Umgebungstemperatur muss bei der Anwendung beachtet werden: Die Bakterien brauchen mindestens 18-20 Grad um ihre Arbeit ausführen zu können.

Anwendungsbeispiele

Katzenurin an schwierigen Stellen: Sofa, Polster, Matratzen, Fugen

Besonders schlimm ist Katzenurin in Polstermöbeln wie zum Beispiel Sofas oder Matratzen, da der Urin hier richtig tief in das Polster eindringen kann. Schon so manches Sofa wurde wegen einer Pipi-Attacke einer Katze entsorgt und durch ein neues ersetzt.

Aber mit dem richtigen Reiniger (und der richtigen Anwendung dieses Reinigers) muss das nicht sein.

Schritt für Schritt: So bekommst du den Katzenurin Geruch aus deinem Sofa

Katzenurin entfernen - Sofa

Lass den Geruchskiller tief in das Sofapolster einziehen

Hierzu verwendest du am besten einen Reiniger auf Bakterien-Basis wie zum Beispiel den BactoDes Animal Geruchsentferner:

  • Misch das Konzentrat in der beiliegenden Sprühflasche mit Wasser
  • Trag den das fertige Mittel mehrmals, im Abstand von 15-30 Minuten auf die betroffene Stelle auf.
  • Das Mittel muss das Polster richtig durchtränken, genauso tief darin eindringen wie vorher die Katzenpipi
  • Danach muss das Polster vollständig abtrocknen.

Bei einer richtigen Anwendung (wirklich nicht sparsam sein!) ist der Uringeruch dann verschwunden.

Jetzt kann man einen normalen Polsterschaum verwenden, um die eventuellen Verfärbungen zu entfernen.

Übrigens: Der BactoDes Katzenurin Geruchskiller ist ein Konzentrat und wird 1:1 mit Wasser verdünnt. So ist das Mittel natürlich besonders Ergiebig. Erst durch die Zugabe des Wassers werden die Bakterien im Geruchsentferner aktiviert, das Mischen mit Wasser also auf keinen Fall vergessen!

Weitere Anwendungsbeispiele für den Katzenurin Entferner

Auch Holzmöbel, Fliesenfugen und Fußleisten sind schwer zu reinigende Stellen, die man ebenfalls am besten mit einem Katzenurin Entferner mit speziellen Bakterien säubert. Hier geht die Anwendung schneller, da der Reiniger besser abtrocknen kann.

Kleidungstücke, Schuhe oder Handtaschen, die Opfer von Katzen Urin geworden sind, behandeln Sie am besten ebenso vor dem normalen Waschen in der Waschmaschine mit einem Bakterien Katzenurin Reinigungsmittel, ansonsten sind auch nach dem Waschen Geruchsstoffe in der Kleidung, die für eine Katze geradezu eine Aufforderung zum erneuten „Markieren“ sind.

Katzenurin Geruchsentferner / Reinigungsmittel – meine Empfehlung

Bactodes Animal Katzenurin Geruchsentferner

Für weitere Anwendungsbeispiele und eine detaillierte Anleitung klickt einfach auf das Bild

Ich habe selbst einen Kater daheim, der recht spät kastriert wurde und daher alle paar Monate einmal austickt und irgendwo hin pinkelt.

Seit Jahren schwöre ich auf den  BactoDes Animal Katzenurin Geruchsentferner . Mein Sofa habe ich bereits zweimal damit behandelt, von Katzenpipi riecht man hier nichts mehr.

Die speziellen Bakterien sorgen für einen Abbau der Stoffe, die den Katzenurin so unangenehm riechen lassen.

Ich kann das Mittel wirklich uneingeschränkt für alle Reinigungszwecke empfehlen, natürlich ist es absolut ungiftig für Katze und Mensch.

Und es wirkt nicht nur gegen den Geruch von Katzenurin, auch alle anderen organischen Gerüche, zum Beispiel Milch, können mit diesem Mittel beseitigt werden.
Hier bekommst du BactoDes Animal Katzenurin Geruchsentferner

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:
Opt In Image
Die katzenkram Pfoten-Post
Möchtest du 1-2 mal im Monat tolle Artikel und Tipps rund um die Katze in deinem Email-Postfach? Dann abonniere jetzt unsere kostenlose Pfoten-Post!

Ich werde deine Emailadresse nicht weitergeben. Lies mal unsere Datenschutzbestimmungen durch!

Über den Autoren

39 Kommentare

  1. Bibi 30. Mai 2013 Antworten
  2. Ursula 4. Juli 2013 Antworten
    • Jessie 5. August 2015 Antworten
    • dedd 23. August 2015 Antworten
    • helene summereder 22. Dezember 2015 Antworten
  3. Katinka 4. September 2013 Antworten
  4. Katinka 8. September 2013 Antworten
    • Dominik Hollenbach 26. Oktober 2013 Antworten
    • Victoria 27. März 2014 Antworten
  5. Michi 27. September 2013 Antworten
  6. Uschi 11. November 2013 Antworten
    • Dominik Hollenbach 12. Dezember 2013 Antworten
  7. Feli 17. November 2013 Antworten
    • Dominik Hollenbach 12. Dezember 2013 Antworten
      • Jenna 1. Juli 2015 Antworten
  8. maike wagner 25. Februar 2014 Antworten
    • Dominik 26. Mai 2014 Antworten
    • Tassi 26. Juni 2014 Antworten
    • Gaby 7. November 2014 Antworten
    • Isa 6. Januar 2015 Antworten
    • alex 21. Juli 2015 Antworten
  9. René 16. März 2014 Antworten
    • Dominik 26. Mai 2014 Antworten
  10. daniela 11. Mai 2014 Antworten
  11. hody 14. Juni 2014 Antworten
    • Dominik 16. Juli 2014 Antworten
  12. Tina 26. März 2015 Antworten
  13. Margo 30. September 2015 Antworten
  14. Martina 7. Oktober 2015 Antworten
    • Dominik Hollenbach 8. November 2015 Antworten
  15. Esa 12. November 2015 Antworten
  16. gaby 14. Januar 2016 Antworten
  17. Yuri 16. Mai 2016 Antworten
  18. johannes 30. Mai 2016 Antworten
  19. Julia 6. Juni 2016 Antworten
  20. Simone Fröhlich 16. Juli 2016 Antworten
    • Dominik Hollenbach 27. Juli 2016 Antworten
  21. Chrissy 1. September 2016 Antworten
    • Dominik Hollenbach 1. September 2016 Antworten

Jetzt kommentieren

Jetzt kommentieren


*