Lucky Kitty Katzenbrunnen Test

Vor rund einem Monat habe ich mir den Lucky Kitty Katzenbrunnen gekauft und möchte jetzt, nachdem ich ein wenig Erfahrung mit diesem Gerät gesammelt habe, in diesem Test davon berichten.

Ich werde auf alle wichtigen Punkte eingehen, wie Aufbau, Wartung und Reinigung, Stromverbrauch und vieles mehr.

Doch zunächst einmal: Wozu braucht man überhaupt einen solchen Katzentrinkbrunnen?

Dafür braucht man einen Katzenbrunnen

Wie ich bereits in meinem Artikel „Wie man eine Katze zum Trinken animiert“ erwähnt habe, sind Katzen ziemlich trinkfaule Tiere. Da es aber für die Tiere gesünder ist, wenn sie die empfohlene Menge an Flüssigkeit pro Tag zu sich nehmen, sollte man, wenn nötig, zu Tricks greifen, um sie zum mehr Trinken zu bewegen. Und da ist solch ein Katzenbrunnen das wohl beste Mittel:

Katzen bevorzugen fließendes Wasser! Bei stehenden Gewässern wie zum Beispiel Pfützen (oder eben normalen Trinknäpfen) sagt ihnen ihr Instinkt, dass die Gefahr, dass das Wasser mit Keimen verseucht ist, groß ist. Zumindest größer als bei fließenden Gewässern.

Und hier setzt auch das Prinzip eines Katzenbrunnens an: Das Wasser wird von einer kleinen Pumpe aus einem Auffangbecken gepumpt, läuft dann einen Wasserlauf hinunter und gelangt dann wieder in das Auffangbecken. Für deine Katzen wirkt das wie eine Quelle, aus der stetig frisches, sauberes Wasser sprudelt – Das animiert deine Katze sehr zum Trinken!

Katzen denken also:

Stehendes Gewässer – > Potenziell verkeimt

Fließendes Gewässer -> Frisch und sauber

In der Zeit, in der ich meinen Katzentrinkbrunnen jetzt im Einsatz habe, konnte ich sehr gut beobachten, dass das fließende Wasser im Katzenbrunnen eine deutliche Anziehung auf meine 3 Katzen ausübt. Meine Katzen sind viel häufiger am Trinken als vorher mit den normalen Wassernäpfen.

Bestellung, Versand und Verpackung

Bestellt habe ich den Katzen Trinkbrunnen bei Amazon, wo er im Moment 54,90€ (Stand: März 2015) kostet.

Dort gibt es den Brunnen in den Farben weiß , pastellgrün und pastellblau. Der Versand ging wie meistens bei Amazon angenehm schnell, nach zwei Tagen hatte ich das Paket in der Hand.

Im großen Amazon Karton war neben reichlich Luftpolsterfolie der kleinere Originalkarton von Lucky Kitty. Da der komplette Katzenbrunnen aus hochwertiger Keramik besteht, war das Paket natürlich einigermaßen schwer (rund 3 Kilo). Der Brunnen selbst war im Karton anständig mit Styropor und Pappe gesichert, damit beim Versand auch ja nichts kaputt geht.

Insgesamt war von Bestellung über Versand bis hin zur Verpackung alles perfekt, eine rundum angenehme Erfahrung.

Der Aufbau des Katzenbrunnens

Montage / Aufbau Lucky Kitty Katzenbrunnen

Aufbau Lucky Kitty Katzenbrunnen – Anklicken zum Vergrößern

Der Katzenbrunnen von Lucky Kitty besteht nur aus vier Teilen:

  • Die Keramik-Wanne
  • Die obere Abdeckung, ebenfalls aus Keramik
  • Die Pumpe
  • Ein Gummischlauch

Der Aufbau des Katzenbrunnens ist kinderleicht, die Anleitung ist wahrscheinlich für viele technisch einigermaßen begabte Menschen fast überflüssig.

Einfach mit dem Schlauch die Pumpe und den Anschluss in der Keramikabdeckung verbinden, die untere Wanne recht hoch mit Wasser füllen (am besten, wenn der Brunnen schon an der gewünschten Stelle steht). Dann die Pumpe ins Wasser setzen, so dass das Stromkabel in der dafür vorgesehenen Kerbe sitzt und dann die Abdeckung auf die Wanne legen.

Schon ist der Katzenbrunnen einsatzbereit. Jetzt kann man den Stecker der Pumpe in die Steckdose stecken – Aber Achtung! Die Pumpe darf nur dann angeschlossen werden, wenn sie auch im Wasser steht, und zwar so, dass mindestens der Ansaugstutzen bedeckt ist!

Insgesamt war der erste Aufbau sehr leicht, ich habe ca. 5 Minuten dafür gebraucht. Nur das Aufstecken des Schlauchs auf den Stutzen an der Keramik-Abdeckung war etwas fummelig, der Schlauch könnte etwas länger sein.

So funktioniert der Katzentrinkbrunnen

Die drei Trinkbereiche beim Lucky Kitty Katzenbrunnen

Die drei Trinkbereiche beim Lucky Kitty Katzenbrunnen – Anklicken zum Vergrößern

Der Lucky Kitty Katzenbrunnen ist ein sehr ausgeklügeltes Gerät: Herzstück ist die kleine Pumpe, die das Wasser zirkulieren lässt. Am oberen Ende der Keramik-Abdeckung sprudelt es heraus, fließt dann den leicht welligen Mittelteil herunter und landet dann unten wieder im Auffangbecken. So werden der Katze drei verschiedene Punkte angeboten, von denen Sie trinken können.

Bei meinen drei Vierbeinern ist vor allem die kleine „Fontäne“ beliebt, wo das Wasser heraussprudelt. Sie benutzen aber alle drei Punkte, vor allem wenn sie alle gleichzeitig trinken wollen, wenn ich den Brunnen anschalte.

Der Katzentrinkbrunnen ist also sehr einfach konstruiert, erfüllt aber absolut seinen Zweck: Die Katzen trinken mehr als sonst. Vor allem die ausgeklügelte Form der Abdeckung des Brunnens finde ich einfach genial. Keramik ist zudem sehr hygienisch und wird von vielen Katzen als Material für ihre Trinknäpfe bevorzugt, wie viele Katzenhalter berichten.

Die Pumpe – Stromverbrauch und Lärmentwicklung

Die Pumpe ist das Herzstück des Katzenbrunnens. Die beim Lucky Kitty verbaute Pumpe ist von höchster Qualität, das kann man in Sachen Verarbeitung schon mit bloßem Auge sehen. Und auch der Stromverbrauch ist mit 2 Watt sehr gering, was bei einem Dauerbetrieb ja sehr wichtig ist.

Lässt du den Brunnen 24 Stunden am Tag das ganze Jahr über laufen, verbrauchst du damit 17,52 kWh -> bei einem Strompreis von aktuell durchschnittlich 27 Cent ergibt dies Stromkosten von nur 4,73 € pro Jahr

Der Katzentrinkbrunnen ist bei den Stromkosten also sehr günstig – man kann ihn ohne Bedenken rund um die Uhr laufen lassen.

Die Pumpe ist außerdem noch sehr leise, man nimmt das Geräusch eigentlich nur die ersten 1-2 Minuten nach dem Einschalten wahr, danach achtet man eigentlich nicht mehr darauf. Das die Pumpe nicht 100%ig geräuschlos ist, ist eigentlich klar, schließlich wird hier Wasser bewegt, das erzeugt nun mal leise Geräusche. Man muss aber wirklich sehr genau hinhören um die Geräusche zu hören.

Ich habe den Brunnen direkt im Wohnzimmer stehen, dem Raum den ich am meisten nutze, und fühle mich nicht gestört.

Wartung, Reinigung und Pflege des Katzentrinkbrunnens

Katzenbrunnen Wartung und Pflege

Katzenbrunnen Befüllung – Anklicken zum Vergrößern

Jede Woche sollte man das Wasser austauschen. Ich wechsle sogar 1 bis 2 mal pro Woche, da drei Katzen doch recht viele Haare im Brunnen verlieren. Ab und zu fülle ich unter der Woche etwas Wasser nach.

Zum Putzen muss man beim Katzenbrunnen einfach die Abdeckung abnehmen, das Wasser ausschütten und dann die beiden Keramikteile in die Spülmaschine geben. Dass der Keramik Katzentrinkbrunnen Spülmaschinenfest ist, ist natürlich sehr praktisch – Wer keine Spülmaschine hat, kann den Brunnen auch mit einem lebensmittelechten Reiniger säubern und danach gut abspülen und abtrocknen.

Die Pumpe und der Schlauch werden am besten einfach unter heißem Wasser gesäubert, Haare die sich am Einsaugstutzen verfangen haben können mit einer alten Zahnbürste leicht entfernt werden.

Um einer Verkalkung der Pumpe vorzubeugen sollte vor allem bei sehr hartem (kalkhaltigen) Leitungswasser nur Wasser aus einem Wasserfilter (zum Beispiel ein Brita-Filter) verwendet werden. Dieses riecht auch weniger nach dem im Leitungswasser enthaltenen Chlor, dessen Geruch Katzen gar nicht mögen.

Tipp: Wenn der Lucky Kitty Katzenbrunnen befüllt ist, dann steht das Wasser sehr knapp unter dem Rand. Wenn man den Brunnen jetzt anhebt, zum Beispiel wenn man ihn reinigen will, dann schwappt das Wasser mit sehr großer Wahrscheinlichkeit über. Ich habe mir einfach einen großen Blumenuntersetzer aus Metall gekauft, in den der komplette Katzenbrunnen reinpasst. So kann ich ihn hochheben und tragen, das Wasser schwappt dann nur in den Untersetzer.

Fazit

Der Lucky Kitty Katzentrinkbrunnen ist ein ausgereiftes Produkt, da hat sich jemand richtig Gedanken gemacht. Die rund 55 Euro Anschaffungskosten sind absolut gerechtfertigt, bedenkt man die hochwertige Verarbeitung, die geniale, leise und stromsparende Pumpe und das gute Porzellan.

Verglichen mit den anderen erhältlichen Katzen-Brunnen ist dies echt ein Spitzenprodukt. Für mich war es die sinnvollste Anschaffung die ich für die Katzen jemals getätigt habe.

Hier bekommst du den Lucky Kitty Katzenbrunnen

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:
Opt In Image
Die katzenkram Pfoten-Post
Möchtest du 1-2 mal im Monat tolle Artikel und Tipps rund um die Katze in deinem Email-Postfach? Dann abonniere jetzt unsere kostenlose Pfoten-Post!

Ich werde deine Emailadresse nicht weitergeben. Lies mal unsere Datenschutzbestimmungen durch!

Über den Autoren

10 Kommentare

  1. Nicole 29. Dezember 2013 Antworten
  2. Lars 18. Januar 2014 Antworten
  3. Conny 14. März 2014 Antworten
    • Dominik 26. Mai 2014 Antworten
    • Lena 28. Mai 2014 Antworten
  4. Caro Neumann 8. April 2014 Antworten
  5. Christiane 16. Mai 2014 Antworten
  6. Marliese 25. Oktober 2014 Antworten
    • Dominik 13. November 2014 Antworten
  7. Pauline 26. März 2015 Antworten

Jetzt kommentieren

Jetzt kommentieren


*