Der Furminator: Kampf den Katzenhaaren!

Furminator KatzenhaareWie du bereits in diesem Artikel erfahren konntest, ist regelmäßiges Kämmen das beste Mittel im Kampf gegen Katzenhaare.

Aber welcher Kamm oder Bürste für Katzen eignet sich am besten um lose Haare aus dem Fell zu entfernen, bevor man sie in der ganzen Wohnung wieder findet? Du kennst das bestimmt auch: Du kämmst und kämmst und trotzdem fliegen überall Haare rum – außerdem ist tägliches Kämmen einer Katze auf Dauer auch ziemlich lästig!

Ich habe mir jetzt den “Furminator” zugelegt und möchte dir von meinen Erfahrungen mit diesem Spezialkamm berichten.

Was ist der Furminator und wie funktioniert er?

Der Furminator ist ein richtiger Spezialkamm für Katzenfell. Dank seiner eng stehenden Metallzinken, die wie eine Klinge aussehen, löst er ein Maximum an losen Haaren in Fell und Unterfell deiner Katze. Der Hersteller nennt den Furminator nicht einfach “Kamm” Oder “Bürste” sondern “DeShedding Tool”.

Die Anwendung – So bekommst du leicht viele lose Haare aus dem Fell deiner Katze

Der Furminator wird benutzt wie jeder andere Katzenkamm oder jede andere Katzenbürste auch: Man streicht damit einfach mehrmals in Wuchsrichtung des Fells. Dabei reichen wenige Striche durch das Fell deiner Katze, um richtig viele lose Haare zu erwischen!

Dabei werden die losen Haare sowohl aus dem Deckfell als auch aus der Unterwolle deiner Katze gezogen.

Es reicht, wenn man den Furminator 1-2 mal pro Woche einsetzt, während des Fellwechsels im Frühling und Herbst gerne auch öfter. Mit herkömmlichen Bürsten für Katzen reicht es oft nicht einmal, wenn man seine Katze täglich bürstet – es fliegen trotzdem überall Haare herum.

Laut Hersteller reduzieren die 1-2 mal Kämmen mit dem Furminator das Haaren von Katzen um bis zu bis zu 90%.

Es gibt ein paar Katzenrassen, für die der Furminator nicht geeignet ist. Hier findest du eine Liste mit allen Katzenrassen, bei denen der Furminator eingesetzt werden kann: Link

Gesundheitliche Vorteile für deine Katze durch den Furminator

  • Deine Katze verschluckt beim Putzen weniger Haare, es bilden sich dadurch weniger Haarballen, die im schlimmsten Fall zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen bis hin zum Darmverschluss führen können.
  • Katze muss sich nicht so oft übergeben! Das Übergeben ist zwar an sich ganz normal und nicht schlimm für deine Katze, sie versucht so lediglich, die Haarballen wieder los zu werden. Aber für dich ist das was Tolles, schließlich musst du dann weniger hinter deiner Katze her putzen!

Verschiedene Modelle für unterschiedliche Katzen

Es gibt verschiedene Varianten des Furminators. Du musst das Modell passend zu deiner Katze wählen:

  • Hat sie kurzes Fell oder langes?
  • Wiegt sie mehr oder weniger als 4,5 Kilo?

Hier findest du alle Varianten des Furminators im Überblick

Der Furminator im Einsatz – das bringt er wirklich

Ich schwöre auf den Furminator. Man spart dabei viel Zeit, bei meinen vier Kurzhaarkatzen reicht ein wöchentliches Kämmen. Meine Katzen finden das Kämmen mit dem Furminator alles andere als unangenehm, auch wenn sie sich erst einmal daran gewöhnen musste.

Es ist schon verrückt was für einen Berg Haare man in 5 Minuten mit dem Furminator aus dem Fell ziehen kann! Wenn man sich überlegt, dass diese Haare sonst in der Wohnung oder auf der Kleidung landen…

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Über den Autoren

Ich blogge hier: Dominik, Jahrgang '85, Hobbyblogger und Katzennarr. Die Erfahrungen, die ich im Zusammenleben mit meinen drei Katzen Whisky, Tequila und Lori sowie durch viel Recherche gesammelt habe, möchte ich hier an meine Leser weitergeben. Ich freue mich über (fast) jeden Kommentar!

5 Kommentare

  1. Der Furminator ist echt super. Wir benutzen ihn schon länger auch für Hund und Kaninchen.
    Er holt alles raus, was eine normale Bürste nicht schafft und gerade auch beim Hund stellen wir fest, dass das Fell viel viel weicher und gepflegter ist. Ich kann den echt nur empfehlen.

  2. Also ich habe selber einen Furminator und kann ihn wiklich nur weiterempfehlen! Bestes Ding was ich je hatte! Die anderen Bürsten haben nicht gründlich alle Haare entfernt und die Haare flogen oft in der Luft rum.

  3. Babak Mehrkam am

    Hallo,
    ich kann mich den anderen nur anschließen. Das Teil hat es wirklich in sich und ist wirklich jeden Cent wert. Genauso wie auf den Fotos schaut es bei uns auch aus nach dem Bürsten. Das hätte ich nie für möglich gehalten, dass wirklich so viel Fell raus kommt. Danach sehen unsere Katzen immer aus als hätten sie eine Diät hinter sich:-D
    Herzliche Grüße
    Babak Mehrkam

  4. Helga v.Saurma am

    Generell, eine SUPER-KOLUMNE!!!!!
    Auch ich habe dieses GERÄT seit 1 WOCHE, da ich seit dieser Zeit ein MONSTER von Kater habe, MAINCOONE/PERSER, es ist für mich sehr wichtig all die Kommentare zu lesen Ihr habt mich unterstütz,
    diesen Furminator regelmässig zu nutzen, Percy schaut zwar bei dieser ” HAAR-KOSMETIK” etwas skeptisch, dabei kennt er dieses Gerät bereits seit vielen Jahren.
    Nochmals vielen DANK
    mit Grüssen von mir und Percy!

  5. Pingback: Fellpflege bei Katzen – alles zu Fellwechsel, Bürsten und Ernährung

Jetzt kommentieren

Ich akzeptiere