Günstiges Katzenfutter im Test

Die hochwertigsten Katzenfutter in unserem großen Katzenfutter Test sind natürlich nicht gerade billig. Qualität hat nunmal seinen Preis, auch bei Katzenfutter ist das der Fall. Hier findest du gutes Katzenfutter mit ein paar vertretbaren Abstrichen bei der Qualität, dass besonders attraktiv im Preis ist. Also Katzenfutter mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis!

Da wir regelmäßig neue Sorten Katzenfutter testen, lohnt es sich von Zeit zu Zeit einmal vorbei zu schauen!

Die 5 besten Katzenfutter aus unserem Test für weniger als 5 Euro pro Kilo

Bei diesem Katzenfutter bekommt man ordentliche Qualität zum kleinen Preis. Noch eine Erwähnung am Rande: Unseren Testsieger gibt es ebenfalls bereits ab 5,52 € pro Kilo…

Preis-Leistungs-Tipp

1. MjAMjAM

  • 95% Fleischanteil

  • Gute Deklaration

  • Ab ca. 4 € / Kilo

4,5 von 5 Sternen

2. Feringa

  • 96,9% Fleischanteil

  • Gute Deklaration

  • Ab ca. 2,60 € / Kilo

4,3 von 5 Sternen

3. MACs

  • 95% Fleischanteil

  • Mittelmäßige Deklaration

  • Ab 3,54 € / Kilo

3,9 von 5 Sternen

4. Leonardo

  • 94% Fleischanteil

  • Schlechte Deklaration

  • Ab 4,58 € / Kilo

3,8 von 5 Sternen

5. Bozita

  • 93% Fleischanteil

  • Schlechte Deklaration

  • Ab 2,93 € / Kilo

3,8 von 5

Warum sind manche Katzenfutter günstiger als andere?

Wie der Preis eines Katzenfutters sich zusammensetzt, ist natürlich Sache des jeweiligen Herstellers. Die Meisten werden sich da nicht genau in die Karten schauen lassen.

Zwei wesentliche Punkte sind aber:

  • Die Qualität der Zutaten
  • Ausgaben für Werbung

Somit kann es sein, dass ein eher unbekanntes Futter eine gute Qualität hat und trotzdem bezahlbar ist – eben weil der Hersteller nicht Unsummen zum Beispiel für Fernsehwerbung ausgibt.

Viele sehr bekannte Marken wie Whiskas, KiteKat oder Sheba hingegen geben seit Jahren viel Geld für Werbung aus, sparen aber definitiv an der Qualität. So kommt es, dass absolut minderwertiges Futter im Vergleich sehr teuer ist und leider trotzdem gekauft wird.

Auch ein großer Kostenfaktor ist natürlich die Wahl der Zutaten:

Je genauer die Deklaration, desto teurer das Futter

Bei unserem Katzenfutter Test ist uns eines aufgefallen:

Es gibt einen klaren Zusammenhang zwischen der Genauigkeit der Deklaration, also der Angabe der Zutaten, und dem Preis des Futters. Zwar mit ein paar Ausnahmen, aber dennoch deutlich festzustellen.

Unsere Erklärung, warum das so ist:

Schreibt ein Hersteller lediglich “90% Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, davon mindestens 50% Rind”, dann hat er ziemlich freie Hand, sich tagesaktuell kostengünstige Zutaten zu kaufen, wobei alle möglichen Tierarten genutzt werden können.. Natürlich können das auch mal unappetitliche Teile wie minderwetige Innereien, Klauen, Federn oder Borsten.

Schreibt der Hersteller allerdings “80% Rindermuskelfleisch, 10% Rinderleber”,  dann muss er sich an genau diese Zutaten halten. Auch hier wird es Preisschwankungen geben, die der Hersteller in seine Verkaufspreise einplanen muss.

Unserer Meinung nach ist es sehr sinnvoll lieber etwas mehr in Katzenfutter zu inverstieren und dafür zu wissen WAS da in die Dose kommt – Fleisch und gesunde Innereien – oder minderwertige Abfälle.

Tipp: Unseren Testsieger ANIfit gibt es auch schon ab 5,52 € / Kilo – Hier werden nur hochwertiste Zutaten verwendet! Zusätzlich kann mit diesem Gutschein gespart werden:

anifit gutschein
10% Rabatt Gutschein für den Testsieger Anifit

Das beste Katzenfutter im Test für einen fairen Preis – Neukunden können wir jetzt einen 10% Rabatt Gutscheincode anbieten:

Einfach 10 katzenkram im Warenkorb eingeben und sparen!

Wer testet hier - und warum?

Futterexperte für Katzen Dominik HollenbachHallo! Mein Name ist Dominik Hollenbach, ich bin der Gründer von Katzenkram.

Seit meiner Kindheit lebe ich mit Katzen zusammen, beschäftige mich seit jeher intensiv mit diesen faszinierenden Lebewesen.

Besonders am Herzen liegt mir das Thema gesunde Ernährung für Katzen. Es gibt auf dem Markt einfach viel zu viel schlechtes und ungesundes Katzenfutter.

Deshalb teste ich mit meinen vier Katzen PonPon, Bella, Tequila und Lori viele verschiedene Sorten und bewerte sie nach Zutaten, Deklaration, analytischen Bestandteilen, Akzeptanz und Verträglichkeit.

Als Ernährungsberater für Katzen weiß ich genau, worauf es bei gutem Katzenfutter ankommt. Dieser Test soll jedem helfen schnell und unkompliziert das beste Katzenfutter zu finden!

Beitragsbild  (ganz oben): Yaya Photos / Shutterstock.com