Welcher Futtertyp ist deine Katze?

Deine Katze ist ein Genießer. Es geht jedoch nicht nur darum, ob das Futter schmackhaft ist, sondern auch darum, ob es für die Gesundheit deiner Katze optimal ist. Mit unserer kostenlosen Analyse findest Du genau das heraus:

2.000 Jahre Geschichte: Die Britisch Kurzhaar

Die Geschichte der Britisch Kurzhaar ist eine faszinierende Reise durch die Zeit, die uns zu den Ursprüngen dieser charmanten und beliebten Rasse führt. Mit ihrem robusten Körperbau, dem dichten Fell und den großen runden Augen hat sich diese Rasse einen festen Platz in den Herzen von Katzenliebhabern auf der ganzen Welt erobert.

Britisch Kurzhaar Geschichte
Inhalt

In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die spannende Entstehungsgeschichte dieser Rasse, ihre Merkmale und Eigenschaften, ihre Bekanntheit und Beliebtheit sowie auf die Zukunftsaussichten und Herausforderungen, mit denen sie konfrontiert ist. Tauchen wir ein in die Geschichte der Britisch Kurzhaar und entdecken wir, wie sie zu einer der beliebtesten Katzenrassen unserer Zeit geworden ist.

Herkunft der Britisch Kurzhaar & Verbreitung der Rasse

Die Britisch Kurzhaar, auch bekannt als British Shorthair, hat eine faszinierende Herkunft, die eng mit Großbritannien verbunden ist. Diese Rasse kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, die bis zu den Römern zurückreicht. Im ersten Jahrhundert n Chr. haben die Römer es nach mehrmaligen Versuchen geschafft, sich in Großbritannien zu etablieren und Außenposten zu platzieren. Mit ihnen reisten auch Hauskatzen auf die Insel, die sich dann in der Folge mit den dort lebenden Wildkatzen kreuzten. Nach ca. 400 Jahren verließen die Römer die Insel. Die Katzen aber blieben.

Diese daraus entstandenen Hauskatzen bilden den Ursprung der heute als Rasse anerkannten Britisch Kurzhaar. Erst in den 1870er-Jahren begannen Züchter dann gezielt mit der Selektion und Verpaarung dieser Katzen, um bestimmte Merkmale wie den kräftigen Körperbau und das dichte Fell zu erhalten und weiterzuentwickeln. Es wird angenommen, dass im Zuchtprogramm auch Perserkatzen eingekreuzt wurden, um das Fell noch dichter und plüschiger zu gestalten.

Die Rasse erhielt erstmals 1871 offizielle Anerkennung und wurde auf Katzenausstellungen präsentiert. Zu dieser Zeit wurden die Britisch Kurzhaar oft als „British Blue“ bezeichnet, da die blaugraue Fellfarbe die bekannteste und beliebteste war. Im Laufe der Zeit wurden jedoch weitere Farbvarianten gezüchtet, wie zum Beispiel Schwarz, Weiß, Creme, Rot, Silber und Gold.

Die Verbreitung der Britisch Kurzhaar Katze erstreckte sich über die Jahrzehnte hinweg von Großbritannien auf andere Teile der Welt. Insbesondere in den 1950er und 1960er-Jahren erlangte die Rasse internationale Aufmerksamkeit und Beliebtheit. Viele Züchter begannen, Britisch Kurzhaar Katzen in anderen Ländern zu züchten und zu verbreiten, darunter auch in Deutschland, Frankreich, den USA und anderen europäischen Ländern.

Somit blickt diese faszinierende Katzenrasse zurecht stolz auf rund 2.000 Jahre Geschichte zurück.

Mehr als 81% unserer Pelzigen Freunde werden falsch ernährt!

Barfen, Trockenfutter oder Dosenfutter? Tatsache ist: Eine falsche Ernährung kann zu Krankheiten und einem Mangel an Energie führen.
Analysiere jetzt, wellches Futter deine Katze benötigt:

Die Entwicklung zur beliebtesten Hauskatze

Die Herkunft und Verbreitung der Britisch Kurzhaar sind eng miteinander verwoben und haben dazu beigetragen, dass diese Rasse zu einer der beliebtesten und begehrtesten Katzenrassen weltweit geworden ist. Ihre Geschichte ist ein Zeugnis für die Leidenschaft und Hingabe von Züchtern, die es geschafft haben, eine Rasse zu erhalten, die sowohl äußerlich als auch charakterlich beeindruckt.

Ihre charmante Erscheinung, ihr sanftmütiges Wesen und ihr unverwechselbares Aussehen haben ihr eine große Fangemeinde eingebracht. Obwohl die ursprüngliche Herkunft der Rasse in Großbritannien liegt, kann man heute Britisch Kurzhaar in vielen Ländern finden, sowohl in Privathaushalten als auch in Zuchtprogrammen.

Für Züchter interessant: Die Rasse hat üblicherweise eine Tragezeit von 9 Wochen. Es gibt aber Online-Trächtigkeitsrechner, mit der die Trächtigkeitsdauer genau berechnet werden kann.

Deine Katze soll lange gesund bleiben?

Schlechtes Katzenfutter macht Katzen krank – gib Deiner Katze etwas Besseres – unseren Testsieger:

Artgerechtes Katzenfutter von ANIfit – 99% Fleisch in schwedischer Lebensmittelqualität, ohne schädliche Zusatzstoffe. Jetzt Futterumstellungspaket probieren!

Exklusiver 10% Rabatt Gutschein für Neukunden:
10katzenkram Code Kopiert!

Merkmale und Eigenschaften der Britisch Kurzhaar: Rasseporträt

Die Britisch Kurzhaar besticht durch ihr charakteristisches Erscheinungsbild und ihre liebenswerten Eigenschaften. Mit ihrem kräftigen Körperbau, dem dichten Fell und den großen runden Augen strahlen sie eine besondere Eleganz und Ruhe aus.

Charakter und Wesen der Britisch Kurzhaar

Britisch Kurzhaar Katzen sind bekannt für ihren ruhigen und ausgeglichenen Charakter. Sie sind freundlich, gelassen und haben ein sanftes Wesen. Diese Katzen sind geduldig und gutmütig, was sie zu idealen Begleitern für Familien und Senioren macht. Sie sind nicht besonders verspielt, sondern eher genüsslich und gemütlich. Britisch Kurzhaar Katzen sind meist gute Beobachter und lieben es, in ihrer Umgebung zu entspannen.

Pflege und Haltung einer Britisch Kurzhaar

Die Britisch Kurzhaar Katze ist nicht nur für ihr charmantes Aussehen, sondern auch für ihre unkomplizierte Pflege und Haltung bekannt. Mit einigen grundlegenden Maßnahmen kann man sicherstellen, dass die Britisch Kurzhaar gesund, glücklich und gepflegt bleibt.

Was gibt es bei der Haltung zu beachten?

Die Britisch Kurzhaar sind gerne in ihrer gewohnten Umgebung und fühlen sich in einem ruhigen und stressfreien zu Hause am wohlsten. Die Katze sollte daher stets Zugang zu verschiedenen Rückzugsmöglichkeiten haben, wie zum Beispiel gemütliche Körbchen oder Katzenbäume. Ob es eine gute Idee ist, Katzen ins eigene Bett zu lassen, erfährst du hier: Haustiere im Schlafbereich.

Obwohl die Britisch Kurzhaar im Allgemeinen nicht so verspielt ist wie einige andere Rassen, benötigt sie dennoch angemessene Beschäftigung. Verschiedene Spielzeuge können die Katze geistig auslasten und ermöglichen körperliche Aktivität. Ein sicher eingezäunter Garten oder ein gesicherter Balkon kann auch eine bereichernde Möglichkeit sein, in der die Katze frische Luft schnappen und die Umgebung beobachten kann. Interaktives Spielen und regelmäßige Aufmerksamkeit sind ebenfalls wichtig, um eine enge Bindung zur Katze aufzubauen.

Britisch Kurzhaar Kitten

Wie pflegt man eine Britisch Kurzhaar am besten?

Obwohl das Fell der Britisch Kurzhaar dicht und kurz ist, erfordert es dennoch regelmäßige Pflege. Ein wöchentliches Bürsten mit einer weichen Bürste oder einem Kamm hilft, lose Haare zu entfernen und Verfilzungen vorzubeugen. Diese Rasse neigt nicht zum starken Haaren, aber während des Fellwechsels im Frühjahr und Herbst kann etwas intensivere Pflege erforderlich sein.

Hier gibts weitere Infos zum Thema: Fellpflege bei Katzen

Gesundes Katzenfutter leicht gemacht!

In unserer Futteranalyse enthüllen wir die Schlüsselkomponenten für eine artgerechte Ernährung deiner Katze. Schaffe die perfekte Balance zwischen Genuss und den perfekten Nährstoffen für ein langes, glückliches Katzenleben!

Die richtige Fütterung

Eine ausgewogene Ernährung ist entscheidend für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Britisch Kurzhaar. Es sollte stets hochwertiges Katzenfutter gewählt werden, das den spezifischen Nährstoffbedürfnissen der Rasse entspricht. Die Katze sollte in angemessenen Portionen gefüttert werden und sie sollte immer Zugang zu frischem Wasser haben.

Gesundheit und rassetypische Krankheiten

Die Britisch Kurzhaar gilt als robuste und gesunde Rasse. Dennoch sind bestimmte genetische Gesundheitsprobleme wie Hüftdysplasie und polyzystische Nierenerkrankung (PKD) bei einigen Linien der Rasse bekannt. Es ist wichtig, beim Kauf eines Britisch Kurzhaar Kätzchens auf die Seriosität des Züchters zu achten und nach gesundheitlichen Untersuchungen der Elterntiere zu fragen.

Bildquellen:

  • Beitragsbild (ganz oben): / Shutterstock.com
  • 2. von oben: NordStock / Shutterstock.com

Welcher Futtertyp ist deine Katze?

Deine Katze ist ein Genießer. Es geht jedoch nicht nur darum, ob das Futter schmackhaft ist, sondern auch darum, ob es für die Gesundheit deiner Katze optimal ist. Mit unserer kostenlosen Analyse findest Du genau das heraus:
Dominik Hollenbach
Ich bin der Gründer von Katzenkram. Seit meiner Kindheit lebe ich mit Katzen zusammen, beschäftige mich seit jeher intensiv mit diesen faszinierenden Geschöpfen, teile aktuell mein Leben mit 5 von Ihnen. Mit meinen Artikeln bei Katzenkram möchte ich Katzenhaltern dabei helfen, gut mit ihren Fellnasen auszukommen. Besonders am Herzen liegen mir dabei eine artgerechte Haltung sowie eine gesunde Ernährung. Das Herzstück von Katzenkram.net ist deshalb unser Katzenfutter Test. Wenn du also auf der Suche nach gutem Katzenfutter bist und nicht so recht weißt, auf was du achten musst, dann wird dir hier geholfen!

Jetzt richtig füttern!

Der Nr. 1 Fehler bei der Katzenhaltung ist die Fütterung. Die Wahl des falschen Futters kann zu Krankheiten und einem Mangel an Energie führen. Finde jetzt das passende Futter:
Das wird dich auch interessieren
Kommentare

Du hast eine Frage zum Thema? Du hast persönliche Erfahrungen, die Du mit uns teilen möchtest? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar! Fragen kannst Du außerdem auch über unser Kontaktformular stellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Welcher Futtertyp ist deine Katze?

Deine Katze ist ein Genießer. Es geht jedoch nicht nur darum, ob das Futter schmackhaft ist, sondern auch darum, ob es für die Gesundheit deiner Katze optimal ist. Mit unserer kostenlosen Analyse findest Du genau das heraus:
Jetzt testen!