Katze zugelaufen – was ist mit einer Fundkatze zu tun?

Dir ist eine Katze zugelaufen und du fragst dich, was du jetzt machen sollst?

Eines vorweg: Einfach behalten darfst du sie nicht. Dadurch kannst du dich sogar strafbar machen (§965 BGB, Fundunterschlagung). Aber was ist mit der Fundkatze zu tun?
Katze zugelaufen

Es kommt sehr auf die Situation an, wie du dich verhalten solltest wenn du eine Katze findest:

  • Hat sie womöglich einen Besitzer?
  • Ist die Katze verletzt oder abgemagert?
  • Ist es womöglich eine Mutterkatze mit Kitten?
  • Ist es eine zahme Katze oder ein Streuner?
  • Gibt es Anzeichen das sie ausgesetzt wurde?
  • Ist die Katze möglicherweise in Gefahr ?

Katze zugelaufen – das musst du beachten

Nicht jede Katze, die sich zum Beispiel öfters in deinem Garten aufhält ist gleich eine „zugelaufene“ Katze. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie eine sie liebende Familie hat ist recht groß.

Bitte beachte:

  • Katzen mit Freigang machen gerne größere Spaziergänge in ihrem Revier. Zu ihrem Revier könnte auch dein Garten gehören…
  • Auch wenn sie bei dir nach Futter bettelt, muss sie nicht vernachlässigt oder hilflos sein. Keine Katze hat etwas gegen einen Snack außer der Reihe einzuwenden!
  • Sieht sie gesund und wohl genährt aus, musst du dir keine Sorgen machen, auch wenn sie sich eine längere Zeit auf deinem Grundstück aufhält.
  • Katzen haben oft eine Tätowierung im Ohr. Das ist ein deutliches Zeichen, dass sie ein Herrchen hat
  • Taste mal ihre Linke Schulter ab. Fühlst du dort einen „Knubbel“? Dann ist das ein implantierter Chip, auf dem ein Code gespeichert ist. Dieser Code ermöglicht eine Zurückverfolgung zum Katzenhalter.
  • Katzen tragen (zum Glück) eher selten Halsbänder. Die Gefahr, dass sie damit irgendwo hängen bleiben und sich verletzen ist einfach zu groß.

Kommt eine Katze regelmäßig bei dir zu Besuch, darfst du sie nicht einfach in deine Wohnung lassen und womöglich dort festhalten. Stört dich die Katze, dann versuch den Halter ausfindig zu machen um die Situation zu besprechen.

Wichtig: Eine zugelaufene Katze muss gemeldet werden

Wenn du dir ganz sicher bist, dass die Katze nicht mehr nach Hause findet (oder will) oder es sich um ein ausgesetztes Tier handelt, dann musst du den Fund unbedingt melden.

Eine zugelaufene Katze kannst du bei verschiedenen Stellen melden. Zum einem bei einem regionalen Tierschutzverein. Als Alternative bleiben entweder die Polizei oder das Ordnungsamt.

Zusätzlich kannst du dabei helfen, den Besitzer der Fundkatze ausfindig zu machen:

Du kannst zum Beispiel im Internet nachschauen, ob die zugelaufene Katze von seinem Halter gesucht wird. Bei Tasso werden wohl die meisten Suchmeldungen für vermisste Haustiere aufgegeben.

Außerdem kannst du dich bei deinen Nachbarn umhören oder Zettel mit einem Bild der Katze und deiner Telefonnummer aufhängen.

Ein wenig anders sollte dein Vorgehen in folgenden Sonderfällen sein:

Die zugelaufene Katze ist verletzt oder abgemagert

Fundkatze

Eine Katze in schlechtem Gesundheitszustand, etwa mit einer Verletzung, sollte sofort zum Tierarzt gebracht werden.

In diesem Fall melde den Fund sofort dem Tierschutz, dem Ordnungsamt oder der Polizei. Wenn sie eindeutig verletzt ist, solltest du sie so schnell wie möglich zum Tierarzt bringen. Parallel solltest du aber die Meldung vornehmen, damit du nicht auf den Tierarztkosten sitzen bleibst. Am besten bittest du eine andere Person dir zu helfen, damit eine schnelle tierärztliche Versorgung sichergestellt ist.

Für den Transport zum Tierarzt solltest du eine Transportbox verwenden, zur Not reicht aber auch ein großer Karton mit Luftlöchern. Verletzte Katzen wehren sich, wenn man sie aufnehmen und in eine Transportbox stecken will. Zieh dir dabei also am besten dicke Handschuhe und eine Jacke an und sei besonders vorsichtig.

Ist die Fundkatze sichtlich abgemagert, solltest du den Tierschutz informieren. Stellt sich heraus, dass das Tier einen Halter hat, muss dringend ein ernstes Wort mit ihm gesprochen werden.

Gleiches gilt für:

Du findest eine Katze in einem Schuppen oder Keller

Zunächst einmal gilt es zu klären: Gibt es eine Möglichkeit, wie die Katze in den Schuppen oder den Keller hinein und hinaus kommt? Oder wurde sie womöglich versehentlich dort eingesperrt. Ist Zweites der Fall, wird sie wahrscheinlich schon von Nachbarn vermisst, frag also mal herum und achte auf Ausgänge in der Nachbarschaft.

Handelt es sich um eine weibliche Katze, solltest du den Raum außerdem sehr genau durchsuchen, vielleicht hat sie irgendwo einen Wurf Babykatzchen versteckt.

Eine Mutterkatze mit einem Wurf Kitten

Katze gefunden

Kitten sollten medizinisch versorgt und vor allem kastriert werden – sonst kommt es zu einer unkontrollierten, explosionsartigen Vermehrung!

Ist die zugelaufene Katze weiblich, solltest du beobachten, ob sie in der Nähe einen Wurf Babykatzen versteckt hat. In diesem Fall musst du sehr überlegt vorgehen:

  • Fasse die Kitten auf keinen Fall an, auch wenn sie noch so süß sind. Eine sehr scheue Katze kann ihre Baby im Stich lassen, wenn sie nach Mensch riechen.
  • Melde den Fund unbedingt dem örtlichen Tierschutzverein. Die Kätzchen müssen gemeinsam mit der Mutterkatze eingefangen werden, vor allem wenn sie noch gesäugt werden.
  • Der Tierschutz kümmert sich um eine Unterkunft, um tierärztliche Versorgung und zu rechten Zeit um eine Kastration der Kitten.

Gerade die Kastration ist besonders wichtig. Katzen werden schnell geschlechtsreif und können 2 mal pro Jahr Junge bekommen. So können aus ein paar Katzen schnell hunderte werden, was zu Futtermangel und damit Leid für die Tiere führen kann.

Die Katze wurde im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses gefunden

Findest du eine dir fremde Katze im Treppenhaus, nimm sie erstmal mit in deine Wohnung. Befrage dann die Nachbarn, wahrscheinlich handelt es sich um eine ausgebüchste Wohnungskatze.

Ist das nicht der Fall, setz sie vor die Haustür und schau, ob sie sich vom Haus entfernt. Ist das der Fall, war sie nur versehentlich ins Treppenhaus geraten.

Hält sie sich noch Tage später in der Nähe auf, handelt es sich um eine Fundkatze. Melde sie dann bei den entsprechenden Stellen.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Über den Autoren

Jetzt kommentieren

Jetzt kommentieren

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.