Deine Katze pinkelt ins Bett? Jetzt in 3 Schritten abgewöhnen

Die Katze pullert ins Bett - Das Wichtigste in aller Kürze

Katzen Milch

“Hilfe, meine Katze pinkelt ins Bett!” – Wenn auch du dieses Problem hast, wird es Zeit zu handeln.

Leider ist gerade das Bett besonders oft das Ziel von Katzenpipi-Attacken, wenn eine Katze unsauber wird. Das liegt daran, das es saugfähig und weich ist. Außerdem riecht es nach dem Menschen und sorgt so für Sicherheit.

Bestimmt hast du keine Lust, andauernd deine Matratze und Bettwäsche zu reinigen – Irgendwann fühlt man sich einfach nicht mehr wohl im eigenen Bett. Deshalb zeigen wir dir hier, wie du deiner Katze das Pinkeln ins Bett abgewöhnen kannst.

Gefällt dir? Teile es mit deinen Freunden!

Inhalt

Kann ich meine Katze nicht einfach aus dem Schlafzimmer aussperren?

Katzenpipi im Bett: Katze aus dem Schlafzimmer aussperren

Sicherlich ist es eine Möglichkeit, deiner Katze den Zugang zum Schlafzimmer zu verwehren – das kann aber zu anderen Problemen führen:

  • Das Kratzen an der Schlafzimmertür
  • Nächtliche „Konzerte“, also ständiges Miauen
  • Eine weitere Verunsicherung deiner Katze
  • Deine Katze sucht sich einfach eine andere Stelle zum Pinkeln aus

Außerdem wird deine Mieze jede Gelegenheit nutzen, um ins Schlafzimmer zu gelangen. Sobald du auch nur einmal die Tür offenlässt, kannst du also mit Katzenpipi im Bett rechnen.

Aber am wichtigsten ist: Deine Katze pinkelt nicht ohne Grund ins Bett – sie hat ein Problem. Und du kannst ihr nur helfen, indem du den Auslöser findest und Gegenmaßnahmen triffst!

Du bekommst den Katzenurin Gestank nicht aus der Matratze? Dieser Spezialreiniger hilft:

Die Ursache herausfinden: Warum pinkelt meine Katze ins Bett?

Der bessere Ansatz: Herausfinden, WARUM deine Katze ins Bett macht. Denn das hat sie ja wahrscheinlich nicht immer gemacht, oder? Es gibt eine Ursache für dieses Verhalten, und die gilt es herauszufinden. Nur wenn du diese Ursache herausfindest, kannst du deiner Katze das Pinkeln ins Bett abgewöhnen.

Dabei gehst du am besten Schritt für Schritt vor, und zwar in der folgenden Reihenfolge:

Schritt 1: Krankheiten ausschließen

Bei Unsauberkeit solltest du mit deiner Katze als erstes beim Tierarzt vorbeischauen - Bild: Libre / Shutterstock.com

Verschiedene Harnwegserkrankungen können dazu führen, dass deine Katze plötzlich unsauber wird: Eine Blasenentzündung oder Nierenprobleme sorgen dafür, dass deine Katze ständig Harndrang verspürt. Hinzu kommen Schmerzen beim Wasserlassen und natürlich Stress.

Bei Katern kann die Bildung von Harnkristallen (Struvitsteinchen oder Oxalatkristalle) die Harnwege reizen und so zu Unsauberkeit führen.

Bei Unsauberkeit, die von einer Harnwegserkrankung ausgelöst ist, pinkeln Katzen leider besonders häufig ins Bett: Gestresst und verunsichert durch den Harndrang und die Schmerzen suchen sie sich einen Platz, an dem sie sich sicher fühlen.

Als erstes solltest du also herausfinden, ob eine Erkrankung der Auslöser dafür ist, dass deine Katze ins Bett pinkelt.

Symptome einer
Harnwegserkrankung bei Katzen

Neben der Unsauberkeit zeigen Katzen bei Harnwegserkrankungen weitere Symptome:

  • Sie setzt nur sehr kleine Mengen Urin ab
  • Dafür pinkelt sie besonders oft
  • Durch die Schmerzen krümmt sie sich beim Wasserlassen, auch ein klägliches Maunzen ist möglich
  • Sie putzt sich besonders häufig im Genitalbereich

Letztendlich kann eine Harnwegserkrankung nur durch einen Urintest beim Tierarzt festgestellt werden. Ein Tierarztbesuch sollte also dein erster Schritt sein!

Schritt 2: Ist das Katzenklo das Problem?

Katze pinkelt ins Bett - ist das Katzenklo das Problem?
Ein sauberes Katzenklo ist ein Muss, damit die Katze nicht unsauber wird – Bild: catinsyrup / Shutterstock.com

Die Toiletten deiner Katze musst du natürlich schön sauber halten. Keine Katze hat Lust, ihr Geschäft in einem stinkenden Katzenklo zu verrichten. Tägliches Ausschippen und regelmäßiges Wechseln der Streu sind Pflicht, sonst sucht sich deine Katze eine Alternative – zum Beispiel dein Bett…

Eine gute Katzenklohygiene ist wichtig, aber Katzen sind auch ansonsten sensibel, wenn es um ihr Stilles Örtchen geht.

5 Tipps: So akzeptiert deine Katze ihr Katzenklo

  1. Du solltest immer mindestens ein Katzenklo mehr haben, als du Katzen hast.
  2. Stell die Katzentoiletten an ruhigen Stellen in der Wohnung auf, möglichst nicht direkt nebeneinander.
  3. Offene Katzenklos werden oft besser akzeptiert als geschlossene
  4. Ändere möglichst nicht die Sorte Katzenstreu, wenn deine Katze sie gut akzeptiert.
  5. Schippe die Katzenklos mindestens ein mal täglich aus. Wechsle die Streu komplett und reinige das Katzenklo alle zwei Wochen.

Tipp: Schau dir doch mal unseren Artikel über die 6 genialsten Katzenklos an

Schritt 3: Pinkelt deine Katze ins Bett, weil sie gestresst ist?

Bild / Foto: Katze Unsauberkeit psychische Probleme
Angst und Stress führen oft zu Unsauberkeit. Dann pullern Katzen oft ins Bett.

Deine Katze pinkelt ins Bett und konntest eine Erkrankung und Probleme mit dem Katzenklo als Auslöser ausschließen? Dann solltest du dir die Psyche deiner Katze genauer anschauen.

Katzen sind sehr sensible Tiere, schon vermeintliche Kleinigkeiten können Stress oder Angst auslösen, was wiederum zu Unsauberkeit führen kann.

Da das Bett wie bereits erwähnt ein beliebter Rückzugsort ist, wird es auch bei psychisch bedingter Unsauberkeit häufig zum Opfer von Katzenpipi-Unfällen.

Folgende Ereignisse können unter anderem deine Katze verunsichern und so zu Stress und Angst führen:

  • Ein Umzug
  • Ein neuer Mensch
  • Besuch von Fremden
  • Ein neues Möbelstück / ein geliebtes Möbelstück wird entsorgt
  • Ein neues Haustier (egal ob Katze, Hund oder ein anderes Tier)
  • Veränderungen in der Beziehung zu einer anderen Katze

Wenn du dir Gedanken machst, kommst du bestimmt schnell darauf, was deiner Katze Stress oder Sorgen bereitet. Was hat sich in letzter Zeit in ihrem Leben verändert?

Veränderungen sind für uns Menschen normal und oft nicht zu vermeiden. Sie sollten aber so behutsam wie möglich erfolgen. Außerdem gibt es verschiedene Hilfsmittel, um mit gestressten Katzen klar zu kommen:

Künstliche Katzenpheromone zur Beruhigung

Künstlich hergestellte Katzenpheromone wirken beruhigend und haben sich bei der Behandlung von gestressten Katzen bewährt. Mit einem Zerstäuber für die Steckdose lässt sich leicht eine Wohlfühl-Umgebung für Katzen schaffen.

Bachblüten gegen Stress und Angst der Katze

Bachblüten sind homöopathische Mittel, mit der sich bei Katzen allerlei Problemchen behandeln lassen.

So gibt es auch spezielle Bachblüten-Mischungen für ängstliche oder gestresste Katzen. In akuten Fällen (zum Beispiel ein Umzug) können auch Bachblüten Notfalltropfen verabreicht werden.

Viel Liebe und Zuwendung

Eine verunsicherte Katze braucht besonders viel Zuneigung seitens des Menschen. Du bist ihre wichtigste Bezugsperson!

Deshalb ist es auch besonders wichtig, dass du nicht mit deiner Samtpfote schimpfst, wenn sie ins Bett uriniert oder ihr ein sonstiges Malheur passiert. Das würde sie nur zusätzlich verunsichern und so die Situation nur verschlimmern.

Rat vom Experten suchen

Eben weil Katzen sensible und komplizierte Tiere sind und weil es für Unsauberkeit viele verschiedene Gründe geben kann, solltest du darüber nachdenken einen Katzenpsychologen aufzusuchen.

Beim Verband der deutschen Tiertrainer findest du garantiert einen Katzenpsychologen oder -Trainer in deiner Nähe.

Katzenfutter TestsiegerUnser Testsieger: Artgerechtes Katzenfutter von Anifit – 99% Fleischanteil in schwedischer Lebensmittelqualität, ohne schädliche Zusatzstoffe.

10% Rabatt für Neukunden mit dem Gutscheincode 10katzenkram

So schützt du dein Bett vor Urinattacken deiner Katze

Es wird eine Weile dauern, bis du herausgefunden hast, warum deine Katze ins Bett pinkelt. Solange wirst du natürlich dein Bett vor Katzenurin schützen wollen. Wer fühlt sich schon auf einer vollgepinkelten Matratze wohl, selbst wenn sie gut gereinigt wurde?

Oft reicht es schon, wenn du den Fressnapf deiner Katze ins Bett verlegst – denn die wenigsten Katzen verrichten dort ihr Geschäft, wo sie Essen (ja, es gibt Ausnahmen…)

Sehr effektiv: Benutze eine Rettungsdecke als „Tagesdecke“ – Das Knistern nervt jede Katze, so dass sie das Bett in Zukunft meiden wird.

Bei einer unsauberen Katze bietet es sich außerdem natürlich an, möglichst wasserdichte Matratzenschoner zu verwenden.

So bekommst du den Geruch von Katzenurin aus Matratze und Bettwäsche

Bactodes Katzenurin GeruchsentfernerKatzenurin stinkt nicht nur furchtbar – die Müffelei hält auch noch lange an, vor allem wenn der Urin tief in die Matratze eingezogen ist.

Da helfen weder Polsterschaum noch normale Haushalts-Geruchsentferner, Katzenurin stinkt einfach hartnäckig.

Trotzdem musst du deine von Miez befleckte Matratze nicht wegschmeißen: Wenn du den Geruch von Katzenurin entfernen möchtest, brauchst du dazu das richtige Mittel.

BactoDes Animal ist ein für Katzenurin perfekt geeigneter Geruchsentferner, der auch in Tierarztpraxen oder Tierheimen eingesetzt wird.

Das Mittel enthält speziell gezüchtete Mikroorganismen, die jene Stoffe im Urin von Katzen zersetzen, die für den ekelhaften Gestank verantwortlich sind: Unter anderem Schwefelwasserstoff, Ammoniak und Amine.

Dadurch wird der Geruch nicht nur für eine Zeit lang überdeckt, sondern dauerhaft und restlos beseitig.

Wenn du mit BactoDes Animal eine Matratze behandeln willst, musst du darauf achten, dass das Mittel tief in das Polster eindringt. Sprüh das Mittel dafür mehrmals Nass in Nass auf die betroffene Stelle. Nach dem vollständigen Abtrocknen ist der Gestank verschwunden.

Die Bettwäsche kannst du vor dem Waschen mit BactoDes Animal einsprühen. Lass das Mittel mindestens 30 Minuten einwirken, bevor du die Wäsche wie gewohnt in der Maschine wäschst.

Gefällt dir? Teile es mit deinen Freunden!

Das wird dich ebenfalls interessieren!
Wer schreibt hier und warum?

Futterexperte für Katzen Dominik HollenbachHallo! Mein Name ist Dominik Hollenbach, ich bin der Gründer von Katzenkram.

Seit meiner Kindheit lebe ich mit Katzen zusammen, beschäftige mich seit jeher intensiv mit diesen faszinierenden Lebewesen. Aktuell teile ich mein Heim mit Kater PonPon, den älteren Schwestern Tequila und Lori sowie der noch sehr jungen Bella.

Mit meinen Artikeln bei Katzenkram möchte ich Katzenhaltern dabei helfen, gut mit ihren Fellnasen auszukommen.

Besonders am Herzen liegen mir dabei eine artgerechte Haltung sowie eine gesunde Ernährung. Das Herzstück von Katzenkram.net ist deshalb unser Katzenfutter Test. Wenn du also auf der Suche nach gutem Katzenfutter bist und nicht so recht weißt, auf was du achten musst, dann wird dir hier geholfen!

Beitragsbild  (ganz oben): Krakenimages.com / Shutterstock.com

4 Antworten

  1. Danke für deinen Beitrag!
    Da werde ich mal einen Tierarztbesuch machen müssen.
    Ich habe vor etwa vier Monaten zwei einjährige Ataxie-Katzen, bei denen ich von einer glaube, dass sie eine Pinkelmaschine ist, aus dem Tierheim adoptiert. Die Ursache für die Pinkelei habe ich leider noch nicht finden können, das Katzenklo mache ich sauber, sobald ich sehe, dass etwas drin ist und an der Einrichtung oder sonst etwas hat sich nichts geändert, auch passiert es nicht unbedingt regelmäßig.
    Sie hat mir auch schon vor einigen Wochen das Sofa über die komplette Länge vollgepinkelt, vor zwei Tagen das Kopfkissen und nun das Bett. Langsam liegen bei mir die Nerven blank.

    1. Wenn der Tierarzt eine Erkrankung ausschließen kann, würde ich an deiner Stelle einen Tierpsychologen aufsuchen. Es ist halt doppelt ärgerlich, wenn Katzen ins Bett pinkeln oder eben aufs Sofa…

  2. Hallo, ich habe keinen Kommentar aber eine Frage: Wir haben seit 1 Woche zwei Kitten aus Spanien (5 Monate und 6 Monate, Mädchen und Bub). In unserem Haus leben noch 2 alte Katzen (11 und 15 Jahre alt). Die kleinen fühlen sich schon ziemlich wohl, aber die alten sind not amused. Die Alte (15) faucht und knurrt jedes Mal, wenn ihr ein Kitten zu nahe kommt, aber sie will auch immer dabei sein und sehen, was los ist.
    Der Alte (11) ist anfangs immer regelrecht geflohen und jetzt faucht er noch und brummt in allen Tonhöhen.
    Der kleine Kater hat 2 mal auf verschiedene Betten gepieselt. Das erste Mal schob ich auf das nicht erreichbare Katzenklo (stand auf dem Balkon zum Auslüften). Vorhin hat er auf die Bettdecke von unserem Übernachtungsgast gepieselt. Das Klo war in Reichweite.
    Hast du vielleicht einen Tipp für mich? Wir haben schon FeliFriends, füttern Royal Canin Calm an die Alten und streicheln sie viel mehr als die Kleinen. Ausserdem ist abends Qualitytime für die Alten und die Kleinen sind in “ihrem” Zimmer. Für Rat wäre ich dankbar. So schwer hätte ich mir die Eingewöhnung niemals vorgestellt…

    1. Junge und alte Katzen zusammenzuführen ist immer schwer. Die Kleinen wollen spielen, während die Senioren lieber ihre Ruhe haben wollen. Ist denn der kleine Kater schon kastriert? Wenn nicht kann das der Auslöser für ein Markieren sein. Oder aber, er war wegen eurem Gast gestresst und wollte den fremden Geruch im Gästebett mit seinem Eigenen überdecken. Oder aber es ist Protestpinkeln, weil ihm sonst irgendwas nicht passt. Es ist immer schwer, in solchen Fällen aus der Ferne zu helfen, wenn man die Tiere nicht in ihrem Verhalten beobachten kann…
      Hast du schon einmal geschaut, ob es einen Verhaltensexperten für Katzen in deiner Nähe gibt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bildquellen:

  • Beitragsbild (ganz oben): Zhuravlev Andrey / Shutterstock.com

Gesundheit fängt beim Futter an

ANIfit Powertöpfchen

Jetzt 10% Rabatt für Neukunden auf unseren Katzenfutter Testsieger. Einfach den Gutscheincode 10katzenkram im Warenkorb einlösen