Real Nature Katzenfutter Test - kann die Fressnapf Eigenmarke überzeugen?

Als Premium-Eigenmarke von Fressnapf dürfte Real Nature den meisten Katzenhaltern ein Begriff sein. Also durfte Real Nature auch in unserem Katzenfutter Test nicht fehlen, zumal wir die neuen “Wilderness” Produkte sehr interessant finden. Wie das Futter bei unseren Bewertungen und im Praxistest mit unseren 5 Katzen abschneiden konnte, erfahren Sie in diesem Testbericht!

Real Nature Katzenfutter Test
Inhalt

Real Nature - "der Natur nachempfunden"

Echte Natur. Wildheit. Damit wirbt Real Nature, und folgt damit einem starken Trend: Das Futter für unsere Haustiere soll wieder ursprünglicher werden, näher an der Nahrung der wilden Vorfahren von Hund und Hauskatze.

Vor allem die neuen ” Wilderness” Katzenfutter der Marke Real Nature strotzen nur so vor Ursprünglichkeit: Die Rezeptur orientiert sich laut Hersteller an der Beute der Wildkatze, dazu Fotos von zumindest wild aussehenden Bengalkatzen in der Natur.

Soweit so gut, artgerechtes Katzenfutter ist genau unser Ding. Aber wie bitteschön passt denn Trockenfutter in dieses Konzept? Haben Wildkatzen oder Wölfe ihre erlegte Beute in der Sonne getrocknet, zermahlen und zusammen mit über 30% Gemüse und Obst durch einen Extruder gejagt? Sicher nicht.

Schade, dass Fressnapf, dass seine Eigenmarke Real Nature von der Multifit Tiernahrungs GmbH produzieren lässt, hier versucht, jede Nachfrage zu befriedigen. Stattdessen hätte man konsequent sein und ausschließlich auf Nassfutter setzen sollen.

So leidet natürlich die Glaubenswürdigkeit des Real Nature Katzenfutters, trotzdem haben wir das Nassfutter der Marke in unserem Vergleich fair bewertet. Was wir von Zusammensetzung, Analysewerten und Deklaration halten, erfahren Sie in diesem Testbericht. Und ebenso natürlich das Urteil unserer 5 fleißigen Test-Katzen!

Real Nature Katzenfutter Vergleich
Unser hübscher PonPon posiert mit Real Nature Wilderness

Eigenschaften von Real Nature Katzenfutter

Wir haben getestet! Das ist das beste Futter für deine Fellnase.
Du möchtest wissen welches Futter zu deinem Vierbeiner passt. Wir haben es für dich analysiert. Erfahre in unserer Katzenfutter-Analyse, welches Katzenfutter für deine Katze am besten geeignet ist:

Real Nature im Katzenfutter Test

Jeder Katzenfutter Test beginnt mit sorgfältiger Recherche. Welche Produkte bietet der Hersteller an? Welche Auswahl soll für den Praxistest bestellt werden?

Bei Real Nature war das gar nicht so leicht, denn das Sortiment ist echt riesig. Die Produktbroschüre hilft aber gewaltig, sich einen Überblick zu verschaffen, So haben wir die verschiedenen Futterprodukte in drei Hauptsegmente einzuteilen:

Legen wir also los, zuerst ist die Zusammensetzung an der Reihe!

Real Nature Katzenfutter Test
Tipp:

Real Nature Katzenfutter gibt es exklusiv bei Fressnapf!

Das Sortiment Real Nature Katzenfutter: Zutaten und Zusammensetzung

Die Inhaltsstoffe sind natürlich extrem wichtig, wenn man die Qualität eines Katzenfutters einschätzen will. Deshalb betrachten wir zunächst die Zusammensetzung von ein paar Futtersorten aus jedem Bereich:

Real Nature Original Nassfutter für Katzen

Real Nature Original Adult Katzenfutter

Was uns als erstes Aufgefallen ist: Bei manchen Sorten wird die Fleischbrühe aufgeführt, bei anderen nicht – obwohl sie rechnerisch in ungefähr derselben Menge enthalten sein müsste. Der Fleischanteil des Futters liegt im Schnitt bei etwa 65 %. Gut finden wir, dass ausschließlich Muskelfleisch und für Katzen echt sinnvolle Innereien verwendet wurden und keine minderwertigen und unappetitlichen Schlachtabfälle.

Jede Sorte enthält einen kleinen Anteil an vegetarischer Kost, und zwar genau in der passenden Menge für Katzen. So soll der Mageninhalt eines Beutetiers “nachgebaut” werden, außerdem bekommt der Körper so für die Verdauung wichtige Ballaststoffe.

Die verwendeten pflanzlichen Öle wären für Menschen sehr gesund – Katzen können sie aber nur schlecht verwerten. Das hätte man sich also sparen können.

Das Futter ist laut Hersteller ohne Getreidezugabe – das trifft auch zu, bis auf die Vollkornnudeln in der zweiten hier aufgelisteten Geschmacksrichtung. Auch Nudeln werden aus Getreide hergestellt…

Sehr interessant finden wir zudem die “Katzenwurst”, ebenfalls ein Alleinfuttermittel, von dem wir ebenfalls eine Sorte mit unseren Katzen getestet haben. Hier die Zusammensetzung:

Hier ist der Fleischgehalt sogar noch etwas höher. Während die Brühe vorher entweder genannt oder nicht genannt wurde, ist sie hier jetzt als “Trinkwasser” aufgeführt. Wir vermissen ein klein wenig pflanzliche Inhaltsstoffe, das verwendete Olivenöl bringt keiner Katze etwas.

Mit rund 18,40 € pro Kilo sind die Würste allerdings kein Schnäppchen, Stand Juli 2023.

Außerdem gibt es noch die “Filet & Mousse” Sorten, beispielsweise diese hier:

Hier steht die Brühe sogar an erster Stelle! In Summe werden dann aber doch Fleisch und Innereien überwiegen, aufgrund der fehlenden Prozentangaben können wir hier aber unmöglich einen Fleischgehalt errechnen.

Das Futter soll ein besonderer Genuss sein, aufgrund zweier verschiedener Texturen. Wir haben beschlossen, es bei unserem Vergleich außenvor zu lassen, weil es die Bewertung immens erschweren würde!

Rund 15,20 € muss man pro Kilo Filet & Mousse in der 85 g Dose auf den Tisch legen (Stand: Juli 2023)

Wir haben getestet! Das ist das beste Futter für deine Fellnase.
Du möchtest wissen welches Futter zu deinem Vierbeiner passt. Wir haben es für dich analysiert. Erfahre in unserer Katzenfutter-Analyse, welches Katzenfutter für deine Katze am besten geeignet ist:

Real Nature Wilderness

Real Nature Wilderness Nassfutter

Die Wilderness Futter überzeugen uns am meisten. Mit rund 70% Fleischanteil, bestehend aus Innereien und einer eher kleinen Menge Muskelfleisch sowie einer moderaten Menge Pflanzlichem. Das Leinöl hätte es nicht gebraucht, Der Anteil Brühe ist etwas geringer als bei der Classic-Variante.

Wie gut ist Real Nature Katzenfutter
Lori bei einer genüsslichen Mahlzeit im Freien

Real Nature Trockenfutter

Wir empfehlen, Katzen lieber keine Trockennahrung zu füttern. Warum, haben wir hier bei katzenkram schon oft erklärt.

Schauen wir uns trotzdem der Vollständigkeit halber ein Real Nature Classic TroFu und eines aus der Wilderness-Serie an:

Jeweils um die 30% Pflanzliches, darunter die stark zuckerhaltigen Zutaten Rübentrockenschnitzel und Karottentrester. Außerdem sind die Zutatenlisten extrem lang – sehr unpraktisch bei Katzen mit Unverträglichkeiten.

Wenigstens ist das Futter ohne künstliche Aroma-, Farb- oder Konservierungsstoffe.

Fazit zu den Zutaten in Real Nature Katzenfutter

Das Nassfutter von Real Nature ist definitiv nicht schlecht. Am besten gefallen uns die Real Nature Wilderness Sorten, allein schon, weil sie den höchsten Fleischgehalt haben. Bis auf die Geschmacksrichtung mit Vollkornnudeln ist das Futter komplett ohne Getreide und ohne Zucker.

Ja, Katzen brauchen für eine gesunde Ernährung definitiv Innereien wie Herz, Leber oder Lunge. Trotzdem scheint der Anteil an Muskelfleisch bei manchen Futtersorten etwas niedrig zu sein (teilweise mit 5% deklariert, oft ist der Anteil nicht angegeben. Hier können nur anhand der Position in der Aufzählung Rückschlüsse gezogen werden).

Was uns generell fehlt: Informationen über Qualität und Herkunft der verwendeten Zutaten. Werbesprache à la “von höchster Qualität” wecken leider kein Vertrauen bei uns. Ein Bio-Siegel, Fleisch in Lebensmittelqualität oder aus artgerechter schwedischer Tierhaltung hätten uns mehr überzeugt.

Auch der Anteil an Brühe im Futter ist recht hoch. Natürlich ist das toll für die Flüssigkeitsversorgung der Katze, senkt aber auch den Fleischgehalt.

Kopie von Futterempfehlung (520 × 60 px) (5)
Doch lieber die Nummer 1?

Artgerechtes Katzenfutter von ANIfit – 99% Fleisch in schwedischer Lebensmittelqualität, ohne schädliche Zusatzstoffe. Jetzt Futterumstellungspaket probieren!

Exklusiver 10% Rabatt Gutschein für Neukunden:
10katzenkram Code Kopiert!

Analytische Bestandteile und ernährungs-physiologische Zusatzstoffe

Es war viel Fleißarbeit, die Analysewerte und zugesetzten Vitamine und Mineralien und Spurenelemente aller Sorten zu sichten.

Exemplarisch hier die Werte für die von uns im Praxistest verfütterte Sorte True Country Huhn & Lachs:

Protein- und Fettanteil liegen bei allen Sorten im optimalen Bereich. Der Rohascheanteil ist dagegen bei den meisten Produkten leicht erhöht.

Sehr vorbildlich: Der Gehalt von Calcium und Phosphor wird mit angegeben – und das wichtige Verhältnis dieser beiden Mineralien zueinander ist perfekt aufeinander abgestimmt, was wichtig für die gesunde Ernährung von Katzen ist.

Der NfE-Gehalt in der Trockenmasse (entspricht in etwa den enthaltenen Kohlenhydraten) liegt bei unter 10%, ein guter Wert also.

Beim Taurin hat es der Hersteller etwas übertrieben, das ist aber bei vielen Marken der Fall. Negative Folgen von zu viel Taurin sind bei der Katze bislang nicht bekannt.

Real Nature Katzenfutter Deklaration
Sehr klein geschrieben: Die Zutatenliste von Real Nature Wilderness

Die Deklaration

Kundenfreundlich finden wir, dass Real Nature nicht einfach “Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse” auf die Verpackungen schreibt. Stattdessen erfährt man, welches Fleisch und welche Innereien von welchem Tier ins Futter kommen.

Bei manchen Sorten Classic wird die Brühe nicht mit aufgeführt, so dass man hier in Summe nicht auf 100% kommt. Da das aber bei den allermeisten Produkten sonst sehr transparent ist, setzen wir für die Bewertung an, dass 90% der Zutaten deklariert sind.

Leider wird bei den einzelnen Fleischzutaten meist kein Einzelanteil angegeben. Das ist vermutlich der Fall, weil die Anteile leicht veränderlich sind.

Insgesamt finden wir die Deklaration von Real Nature aber sehr ordentlich, besser als bei so manchem anderen Futter.

Der Hersteller gibt an, keine künstlichen Farbstoffe, Aromastoffe oder Konservierungsstoffe in seinem Futter zu verwenden. Geschmacksverstärker konnten wir in der Zusammensetzung nicht entdecken.

Unsere Erfahrungen: Real Nature Nassfutter für Katzen im Praxistest

Real Nature Katzenfutter Erfahrungen
PonPon ließ sich Real Nature schmecken

Kommen wir zu dem Teil von unserem Katzenfutter Test, auf den sich unsere Katzen immer am meisten freuen: Der Praxistest soll zeigen, wie das Futter angenommen und vertragen wird. Außerdem wollen wir vergleichen, wie viel Futter unsere Tiere benötigen.

Für den Praxistest haben wir uns also mit einer großen Auswahl an Real Nature Katzenfutter eingedeckt. Classic und Wilderness Nassfutter, ebenso wie die Katzenwurst bekamen wir ins Haus geliefert. Die angebotenen Mixpakete sind praktisch, um verschiedene Geschmacksrichtungen auszuprobieren.

Der erste Eindruck war erstmal nicht so gut: Rund die Hälfte der Dosen waren verbeult, teilweise recht stark. Da der Hersteller keine Angaben macht, ob die Beschichtung BPA-frei ist oder nicht, hat man beim Verfüttern ein ungutes Gefühl. Für den Preis hätten wir uns intakte Dosen gewünscht!

Unsere Katzen sind mit Ausnahme von Azrael zugegebenermaßen nicht wählerisch, wenn es um hochwertiges Nassfutter mit hohem Fleischanteil geht. So war es keine Überraschung, dass sich die Fünf mit Begeisterung quer durch das Sortiment von Real Nature Adult Classic und Wilderness fraßen.

Auch die Würste kamen gut an, diese Form der Verpackung für Katzenfutter finden wir sehr interessant, weil relativ wenig Müll anfällt. Aber der Preis ist natürlich happig.

Was uns Menschen nicht gefiel, waren die unter Druck stehenden Dosen. Beim Öffnen lässt sich nicht vermeiden, dass einem Futter entgegen spritzt.

Von der Konsistenz her ist Real Nature Katzenfutter ist sehr weich, außerdem ist viel Gelée in den Dosen. Dem Futter merkt man den hohen Anteil Brühe an, es wirkt sehr feucht. Einige Sorten riechen recht stark, nach dem Füttern mussten wir regelmäßig die Küche lüften.

Um die Verträglichkeit und die Futtermenge zu ergründen, fütterten wir unseren Schätzen 2 Wochen Lang Real Nature Wilderness “True Country” Adult, mit Huhn und Lachs. Das Futter machte der Verdauung unserer Samtpfoten keine merklichen Probleme, Blähungen oder gar Durchfall gab es nicht. Der Katzenkot war wie gewohnt schön kompakt.

Auch die benötigte Futtermenge ging absolut in Ordnung, zwischen 280 und 300 g haben unseren sehr aktiven Freigänger-Katzen ausgereicht um ihr Gewicht über die 2 Wochen stabil zu halten.

Im Praxistest haben wir (und unsere Katzen) also relativ wenig am Real Nature Katzenfutter auszusetzen, unsere Erfahrungen waren durchaus positiv, von verbeulten, spritzenden Dosen einmal abgesehen!

Real Nature Nassfutter für Katzen
Sehr feucht, viel Gelée: Real Nature ist sehr "schlabberig"
Wie gut ist Real Nature Katzenfutter
Wirklich ärgerlich: Zerbeulte, "explodierende" Dosen

Fütterungsempfehlung

Der Hersteller gibt natürlich, wie vom Futtermittelgesetzt gefordert, eine Fütterungsempfehlung ab. Je nach Sorte variiert diese natürlich etwas. Hier die Empfehlung für die Sorte Wilderness “True Country” Adult, die unsere Katzen ausgiebig getestet haben:

Unsere Katzen haben mehr Futter benötigt als empfohlen. Aber sie sind auch sehr aktiv und viel draußen unterwegs. Generell sollte man sich nicht komplett auf die Fütterungsempfehlung verlassen, es ist mehr als Orientierungshilfe zu verstehen.

Wie viel Futter eine Katze tatsächlich braucht, lässt sich nur durch regelmäßiges Wiegen des Tieres herausfinden.

Wir haben getestet! Das ist das beste Futter für deine Fellnase.
Du möchtest wissen welches Futter zu deinem Vierbeiner passt. Wir haben es für dich analysiert. Erfahre in unserer Katzenfutter-Analyse, welches Katzenfutter für deine Katze am besten geeignet ist:

Tipps zu Real Nature Katzennassfutter

Unsere Bewertung: Real Nature Katzenfutter

Real Nature Katzenfutter Test
  • Zutaten - 6.5/10
  • Fleischanteil - 7/10
  • Analysewerte - 9/10
  • Deklaration - 8/10
  • Praxistest - 9/10

Testergebnis:

7.9

Wir haben das Real Nature Katzenfutter nach unseren Kriterien bewertet:

Bei der Zusammensetzung mit rund 65-70 % Fleischanteil haben wir wenig auszusetzen. Der Brühe-Anteil ist etwas hoch, auch die pflanzlichen Öle hätte es nicht gebraucht. Wegen der Vollkornnudeln in einer Sorte drücken wir noch einmal ein Auge zu.

Was wir uns wirklich gewünscht hätten, wären mehr Informationen über Herkunft und Qualität von Fleisch und Innereien.

Die Analysewerte waren top, nur die Rohaschewerte und die Menge zugesetztes Taurin waren ein wenig zu hoch.

Die Deklaration ist ordentlich, zu einer Bestnote hätten noch Angaben zu den Einzelanteilen aller Zutaten gefehlt.

Im Praxistest konnte Real Nature Katzenfutter die volle Punktzahl erreichen, es traf genau den Geschmack unserer Katzen und wurde gut vertragen.

Insgesamt ist Real Nature, vor allem die neuen Wilderness Nassfutter, ein gutes Produkt. Allerdings passt unserer Meinung nach das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht so ganz. Unser Testsieger ANIfit beispielsweise kostet in etwa gleich viel, wobei die Qualität der Zutaten aus Schweden ungleich höher einzuschätzen ist!

Vorteile

Nachteile

Real Nature Katzenfutter exklusiv bei Fressnapf

FAQ: Häufige Fragen zu Real Nature Katzenfutter

Die Bestandteile des Futter sind geeignet, Katzen eine gesunde Ernährung zu bieten. Der Fleischanteil und der Verzicht auf Getreide, Zucker und Zusatzstoffe sind positiv zu werten.

Mit 7,9 von 10 Punkten im Real Nature Katzenfutter Test konnte sich ein Platz im Mittelfeld gesichert werden.

Der Hersteller produziert auch Kittenfutter. Dieses ist unserer Meinung nach unnötig, jedes Alleinfuttermittel deckt ebenso den Bedarf von Kitten.

Ja, Real Nature Katzenfutter gibt es auch trocken. Wir empfehlen jedoch dringend Nassnahrung für Katzen, weil sie artgerechter, naturnaher und gesünder ist.

Eine ungefähre Empfehlung findet sich auf der Verpackung. Man sollte sein Tier aber regelmäßig wiegen und die Futterrationen entsprechend anpassen.

Das Nassfutter ist getreidefrei und ohne Zusätze. Einige wenige Sorten sind zudem Monoprotein Futter, also jeweils nur mit Proteinen einer Tierart. Diese sind somit gut für Ausschlussdiäten geeignet.

Weitere Katzenfutter Tests

Wer testet hier - und warum?

Hallo! Mein Name ist Dominik Hollenbach, ich bin der Gründer von Katzenkram.

Seit meiner Kindheit lebe ich mit Katzen zusammen, beschäftige mich seit jeher intensiv mit diesen faszinierenden Lebewesen.

Besonders am Herzen liegt mir das Thema gesunde Ernährung für Katzen. Es gibt auf dem Markt einfach viel zu viel schlechtes und ungesundes Katzenfutter.

Deshalb teste ich mit meinen fünf Katzen PonPon, Bella, Tequila, Azrael und Lori viele verschiedene Sorten und bewerte sie nach Zutaten, Deklaration, analytischen Bestandteilen, Akzeptanz und Verträglichkeit.

Als Ernährungsberater für Katzen weiß ich genau, worauf es bei gutem Katzenfutter ankommt. Unser Katzenfutter Test soll jedem helfen schnell und unkompliziert das beste Katzenfutter zu finden!

Weiterführende Informationen zur Katzenernährung

Kommentare

10% Rabatt Gutschein für unseren Testsieger

Einfach den ANIfit Gutscheincode im Warenkorb einlösen:

10katzenkram Code Kopiert!