Yarrah Paté Bio Huhn im Katzenfutter Test

Bio Katzenfutter ohne Zusatzstoffe – das verspricht der niederländische Hersteller Yarrah. Das ist an sich ja eine super Sache – Aber wie sieht es mit der Abstimmung der Zutaten auf den Fleischfresser Katze aus? Wir haben uns das Katzenfutter von Yarrah Paté in der Sorte “Bio Huhn” genau für euch angeschaut – ist hier wirklich gut, was da in die Dose kommt – nur weil “Bio” drauf steht?

Yarrah Pate Bio Katzenfutter Test
Yarrah Paté Bio Huhn in der 400g Dose

Inhalt

Produktdaten

Kurzfazit

Bio Zutaten und Kontrolle der zuliefernden Betriebe finden wir Spitze!

Was nicht so toll ist: Der Fleischanteil ist viel zu gering füt Katzen. Was sich hinter “pflanzlichen Derivaten” steckt, kann man nur erraten – auf jeden Fall aber nichts Artgerechtes für Katzen, schließlich sind unsere Stubentiger waschechte Fleischfresser.

Für über 4 Euro pro Kilo bekommt man ein Bio Katzenfutter mit einigen Abstrichen.

Pro und Contra

Yarrah Paté Katzenfutter im Testpaket

Bei Zooplus bekommst du Yarrah Paté 6 mal 400g Dosen für knapp über 4 Euro pro Kilo
 
Perfekt, um das Bio-Katzenfutter eine Woche zu testen!

So testen wir Katzenfutter

Uns kommt es bei Katzenfutter auf hochwertige Zutaten an. Kriterien wie “Appetitliches Aussehen” oder “Geruch” sind eher nebensächlich. Um verschiedene Katzenfutter miteinander vergleichen zu können, haben wir reproduzierbare Testkriterien geschaffen.

Wichtig sind uns Inhaltsstoffe, Zusammensetzung und Deklaration. Natürlich wurde jedes getestete Katzenfutter auch an unsere vier Testkatzen verfüttert. So können wir auch von unseren persönlichen Erlebnissen berichten.

Zutaten

2 von 5 Sternen
2/5

Zusammensetzung:

52% Fleisch* und tierische Nebenerzeugnisse* (23% Huhn*), pflanzliche Nebenerzeugnisse*, Gemüse* (Erbsen)*, pflanzliche Derivate*, Mineralstoffe und Algen* (0,6% getrockneten Meeresalgen*, 0,1% getrocknete Spirulina*)

*aus kontrolliert biologischem Anbau / Aufzucht

Die Zutaten sind alle aus Bio- Anbau bzw. Aufzucht. Soweit so gut. Aber vor allem der viel zu niedrige Fleischanteil fällt natürlich sofort ins Auge. Der Anteil an pflanzlichen Zutaten liegt somit bei 48%, wobei wir zum Großteil nicht einmal wissen, um welche pflanzlichen Nebenerzeugnisse es sich handelt (Algen und Erbsen sind die Ausnahme).

Du wirst dich vielleicht fragen, was “pflanzliche Derivate” sind? Hierbei handelt es sich um chemisch veränderte Zutaten aus Pflanzen. In diesem Fall vermutlich Eiweißhydrolysat. Diese pflanzlichen Proteine sind für Katzen schlecht zu verwerten und somit minderwertig.

Bio hin oder her – die Auswahl der Zutaten ist für Katzen nicht optimal. Abzüge gibt es also für den geringen Fleischanteil, die Pflanzlichen Nebenerzeugnisse sowie die pflanzlichen Derivate.

Deklaration

2 von 5 Sternen
2/5

“52% Fleisch und Tierische Nebenerzeugnisse (23% Huhn)” heißt übersetzt:

Das Futter besteht zu 52% aus Fleisch und sonstigen Zutaten tierischen Ursprungs. davon sind 23% vom Huhn.

Das ist eine sehr ungenaue Angabe. Wir wissen nicht:

  • Wie hoch ist der Anteil an Muskelfleisch
  • Welche Art von tierischen Nebenerzeugnissen wurden verwendet? Wertvolle Innereien oder Schlachteabfälle?
  • 23% sind also vom Huhn. Wurde hier Muskelfleisch verwendet – oder Abfälle wie Klauen, Federn und Schnäbel?
  • Von welchen anderen Tieren stammen die restlichen 77% Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse? Rind? Schwein? Einhorn? Hier hat der Hersteller sich anscheinend einen großen Spielraum geschaffen, kann verarbeiten, was er gerade günstig bekommt.

Desweiteren werden keine Angaben gemacht, um welche pflanzilichen Nebenerzeugnisse und pflanzlichen Derivate es sich handelt.

Erbsen werden benannt, nicht aber ihr Anteil am Futter. Lediglich die enthaltenen Algen werden mitsamt ihrem Anteil (Anteil an “Mineralstoffe und Algen”) einigermaßen genau angegeben.

Die Deklaration von Yarrah Paté Bio Huhn ist unserer Meinung nach viel zu vage und ungenau, für den normalen “Dosenöffner” kaum zu durchblicken. Da helfen auch die Sternchen hinter jeder Zutat, die die Bio-Herkunft anzeigen, herzlich wenig.

Positiv ist die genaue Angabe der enthaltenen und zugesetzten Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Analytische Bestandteile & Zusatzstoffe

4,5 von 5 Sternen
4.5/5

Analytische Bestandteile:

  • Rohprotein: 9 %
  • Rohfett: 5 %
  • Rohfaser: 0,6 %
  • Rohasche: 2,0 %
  • Feuchtigkeit: 81 %
  • Kohlenhydrate: 2,4 %
  • Kalzium: 0,20 %
  • Phosphor: 0,20 %
  • Natrium: 0,17 %
  • Magnesium: 0,02%
  • Salz: 0,43 %

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe pro kg:

Vitamin D3 110 IE, Vitamin E 10 mg, Taurin 190 mg, Biotin 65 mg, Jod 0,4 mg, Mangan 1,2 mg, Zink 2,9 mg

Der Anteil an Rohprotein und Rohfett sind im optimalen Bereich, wobei bei beiden Werten davon auszugehen ist, dass das Futter sowohl pflanzliche Proteine als auch pflanzliche Fette enthält – beide sind für Katzen minderwertig.

Der Wert für Rohfaser ist optimal, der Rohaschegehalt ist am empfohlenen Maximum.

Das Verhältnis von Kalzium zu Phosphor liegt bei 1:1, empfohlen ist laut AAFCO ein Wert von 1,2:1. Das Verhältnis dieser beiden Mineralstoffe zueinander ist bei Katzen besonders wichtig für die Gesundheit der Knochen und der Nieren.

Der zugesetzt Tauringehalt in der Trockenmasse liegt mit 1000 mg / Kilo Trockenmasse am unteren Ende der Empfehlung, die tierischen Zutaten im Futter enthalten aber zusätzlich ebenfalls die für Katzen wichtige und essentielle Aminosäure.

Persönliche Erfahrung mit dem Yarrah Bio Paté Katzenfutter

5 von 5 Sternen
5/5

Das Yarrah Katzenfutter ist eine feine Paté, welche appetitlich aussieht und angenehm riecht. Unseren vier Testkatzen hat das Futter durchaus geschmeckt, Verdauungsprobleme gab es in der Woche, in der sie das Futter bekommen haben, keine.

Das Testergebnis

3,4 von 5 Sternen
3.4/5

Yarrah Paté hatte eine gute Akzeptanz bei unseren vier Testkatzen. Die Zutaten sind alle Bio-zertifiziert, also keine Antibiotika, keine Pflanzenschutzmittel, keine Gentechnik.

Trotzdem sorgen der geringe Fleischanteil, die ungenaue Deklaration und die enthaltenen pflanzlichen Zutaten für eine eher mittelmäßige Note in unserem Katzenfutter Test. Wir hatten definitiv hochwertigere Bio Katzenfutter in unserem Test!

Wissenswertes zu Yarrah Paté Bio Katzenfutter

Wie jedes andere Nassfutter auch, servierst du Yarrah Bio Katzennassfutter am besten bei Zimmertemperatur. Nimm die Dose also mindestens eine halbe Stunde vor der Mahlzeit aus dem Kühlschrank.

Angebrochene Dosen solltest du luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahren, benutz dazu am besten einen Schnappdeckel für Dosen.

Hier die Fütterungsempfehlung des Herstellers:

Gewicht Fütterungs-Empfehlung (Tag)
2,5 bis 4 kg Körpergewicht Ca. 190 bis 270 g
4 bis 5 kg Körpergewicht Ca. 270 bis 330 g
5 bis 6 kg Körpergewicht Ca. 330 bis 380 g

Bei Zooplus bekommst du Yarrah Katzenfutter bereits ab 29 Euro Mindestbestellwert ohne Versandkosten geliefert. Zusätzlich kannst du mit jeder Bestellung Bonuspunkte sammeln und gegen tierische Prämien eintauschen!

anifit gutschein

Doch lieber den Testsieger?
10% Rabatt Gutschein für Anifit

Wir freuen uns, Neukunden von Anifit einen Gutscheincode bereitstellen zu können. Damit bekommen Sie satte 10% Rabatt, ohne Mindestbestellwert. Einfach im Warenkorb 10katzenkram eingeben und sparen!

Das Unternehmen

yarrah katzenfutter logoBereits seit 1992 produziert das niederländische Unternehmen Yarrah bioligisches Tierfutter und Snacks für Hunde und Katzen. Es werden ausschließlich tierische und pflanzliche Zutaten von ausgesuchten Zulieferern in Bio-Qualität verarbeitet.

Dafür steht Yarrah

  • Alle Zutaten sind aus biologischem Anbau bzw. Aufzucht – Das bedeutet: Keine Antibiotika, keine Pflanzenschutzmittel, keine Gentechnik
  • Kontrolle der Zulieferer – Zuliefernde Betriebe und Bauernhöfe werden von Yarrah regelmäßig auditiert, um sicherzustellen, das alle Vorgaben eingehalten werden
  • Nachhaltige Produktion – Die neue Produktionsstätte ist voll darauf ausgelegt, Energie zu sparen. Mit Wärmerückgewinnung, energiesparender Bauweise und einer Bienenwiese auf dem Dach wird so ein Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz geleistet.
  • MSC-Zertifizierte Fischerzeugnisse – Verarbeiteter Fisch kommt ausschließlich aus nachhaltigem Fischfang
  • B-Corp zertifiziert – Yarrah erfüllt somit nachweislich in Sozial- und Umweltverträglichkeit allerhöchste Standarts

Häufig gestellte Fragen

Laut Hersteller ist das Futter für Katzen in jedem Alter geeignet. Das Futter ist eine feine Paté, kann deshalb auch von Babykatzen mit ihren Milchzähnchen problemlos gefressen werden.

Auch für alte Katzen ist Yarrah Paté geeignet. Senioren-Katzen werden in der Regel etwas träge, weshalb man gut auf ihr Gewicht achten muss. Sie sollten ihre Katze regelmäßig wiegen und die Futterration dementsprechend anpassen.

Ja, Yarrah produziert auch Trockenfutter für Katzen in Bio-Qualität. Wir empfehlen allerdings, Katzen KEIN Trockenfutter zu füttern, da die Tiere mit dieser Art Futter ihren Flüssigkeitsbedarf nicht ausreichend decken können. Das kann zu Erkrankungen, zum Beispiel der Nieren, führen.

Eher Nein. Zur Begründung:

  • Es ist mehr als eine tierische Proteinquelle enthalten
  • Außer Huhn ist unklar, welche Tierarten verarbeitet sind
  • Es sind nicht genauer benannte pflanzliche Zutaten enthalten

Gut ist: Es wird auf künstliche Zusatzstoffe verzichtet, auf die viele Katzen mit Durchfall oder anderen Veraduungsproblemen reagieren.

Neben der getesteten Sorte “Bio Huhn” gibt es von Yarrah Patè noch die Sorte “Bio Fisch”.

Wir empfehlen unseren Partner Zooplus. Hier bekommt man den Versand ab 29€ kostenlos, außerdem gibt es tolle Prämien für die Bonus-Punkte bei jeder Bestellung.

Man kann Yarrah Tierfutter aber auch im Shop des Herstellers kaufen.

Yarrah hat gerade mit der Zusammenstellung der Zutaten und der ungenauen Deklaration zwei dicke Minuspunkte im Test.

Wir empfehlen dir RyCat Bio Ente, wenn du auf der Suche nach einem artgerechten Bio-Katzenfutter bist. Es bietet eine 100%ige Auflistung aller Zutaten, bietet einen Fleischanteil von 99% (!).

Außerdem ist es ein Monoprotein-Katzenfutter und eignet sich so auch für empfindliche Katzen oder Tiere mit Futtermittelallergien.

Weitere Katzenfutter Testberichte

Anifit Powertöpfchen

5 von 5 Sternen
Testsieger

Terra Felis Kaninchen

4,6 von 5 Sternen

Zooplus Bio Organic Chicken

4,5 von 5 Sternen

Catz Finefood Bio Huhn

4,4 von 5 Sternen

Herrmann's Bio-Rind

4,9 von 5 Sternen

Alternativen zu Yarrah Bio Paté "Huhn"

RyCat Bio-Ente

Unser Bio- Tipp!

Bio-Fisch mit Spirulina