Munchkin Katze: Die niedliche Katzenrasse im Portrait

Kurzbeinigkeit ist bei dieser Rasse typischer Rassestandard

Munchkin Katzen sind wahre Schmusekatzen: Sie lieben das Kuscheln und suchen die Gesellschaft anderer. Die kurzen Beine sind das wichtigste Merkmal der süßen Rasse, aber auch der Grund für eine Qualzucht-Kontroverse. Alles zur Haltung, Pflege und Gesundheit von Munchkins findest du in unserem Rasseportrait.

Aussehen

Ihr einzigartiges Äußeres ist auf verkürzte Gliedmaßen zurückzuführen: Die Munchkin Katze hat kurze Beine, die wegen eines Genmutation entstanden sind. Zusammen mit dem langen Rücken erinnert der niedliche Stubentiger an einen Dackel, weshalb du hier und da auch über die Bezeichnung “Dackelkatze” stolpern wirst.

Die mittelgroßen Munchkins verfügt über einen muskulösen Körper, der bei Kätzinnen etwa 2,5 bis 3,5 Kilogramm wiegt und bei Katern bis zu 4 Kilogramm schwer werden kann. Besonders ist auch ihr langer Schwanz: Ihre Schwanzlänge entspricht in etwa der Körperlänge. Zudem sind die Ohren der Munchkin Katze im Verhältnis groß und zeigen nach oben. Ihr Kopf ist keilförmig.

Mehr als 81% unserer Pelzigen Freunde werden falsch ernährt!

Barfen, Trockenfutter oder Dosenfutter? Tatsache ist: Eine falsche Ernährung kann zu Krankheiten und einem Mangel an Energie führen.
Analysiere jetzt, welches Futter deine Katze benötigt:

Farbvarianten

Ob Braun, Schwarz oder Creme: Das wetterfeste Fell der Munchkin Katze kommt in allen anerkannten Fellfarben vor und auch Weißanteile gehören dazu. Das plüschige, seidig glänzende Haarkleid der Katze mit den kurzen Beinen kann entweder kurz oder lang sein (Munchkin Longhair).

Muster

Auch in Sachen Fellmusterung wird es bei der Munchkin nicht langweilig, denn die Katze kann in diversen Optiken vorkommen. Sie kann zum Beispiel getigert sein oder Flecken aufweisen.

Munchkins Fell Farben Varianten: Hier dreifarbig (Tricolor)
Munchkin Katzen gibt es mit diversen Fellfarben und Mustern. Hier als Tricolor

Augenfarbe

Die niedlichen Augen der Munchkin Katze dürfen alle gängigen Farben haben. Sie ist demnach nicht festgelegt, so wie es auch bei der Fellfarbe der Fall ist.

Steckbrief der Munchkin Katze

  • Name der Rasse und weitere Bezeichnungen: Munchkin Katze, Munchkin Cat
  • Herkunft: USA
  • Größe: Mittelgroß; Schulterhöhe ca. 20 cm; Gewicht: 2,5 bis 3,5 kg (Katze), 3 bis 4 kg (Kater)
  • Fell: Kurzhaar und Halblanghaar
  • Farben: Diverse Farben möglich
  • Muster: Alle anerkannten Muster möglich
  • Aussehen: Kurze Beine, langer Rücken, muskulös, keilförmiger Kopf
  • Besonderheiten: Verkürzte Beine und langer Rücken aufgrund einer Mutation sorgen für Ähnlichkeiten mit Dackeln
  • Charakter: Menschenfreundlich, gesellig, anhänglich, verspielt, verschmust

Charakter

Die Munchkin Katze wird häufig als gesellig und anhänglich beschrieben, zeigt aber zugleich ihre Unabhängigkeit im Katzenalltag. Zudem sind die Katzen mit den kurzen Beinen verschmust und genießen deshalb die regelmäßigen Kuscheleinheiten mit ihren Menschen.

Als verspielte Katze liebt es die Munchkin, Neues zu entdecken, durch die Wohnung zu laufen und sich mit ihrer Umgebung zu beschäftigen.

Auch wenn die Munchkin Katze im Grunde als verhältnismäßig ruhig beschrieben werden kann, hat sie eine lebhafte Seite. Außerdem ist sie eine intelligente Fellnase, die in Gefahrensituationen äußerst wachsam bleibt. Sie besitzt eine ausgeprägte Beobachtungsgabe, sodass sie stets im Blick hat, was um sie herum geschieht.

Darüber hinaus ist die Munchkin Katze menschenfreundlich. Ihr aufgeschlossenes Wesen macht sie zu einer Familienkatze. Wer sie als Wohnungskatze halten möchte, sollte Zeit mitbringen, um den Bedürfnissen der süßen Kurzbein-Katze gerecht zu werden – denn Aufmerksamkeit fordert sie ein.

Munchkin Katze Besonderheiten
Munchkins haben die Eigenheit, sich gerne auf die Hinterbeine aufzustellen

Haltung und Pflege

Trotz ihrer kurzen Beine, sollte man die Sprungkraft der Munchkins nicht unterschätzen. Die Sicherung des Balkons, falls einer vorhanden ist, ist deshalb Pflicht. Denn trotz ihrer Kurzbeinigkeit ist sie bewegungsfreudig.

Die Rasse gehört nicht zu den typischen Freigängern, weshalb sich die Tiere als Wohnungskatze gut eignet. Wenn du eine Munchkin hältst, freut sie sich dennoch über frische Luft im gesicherten Balkon oder Garten.

Wir haben getestet! Das ist das beste Futter für deine Fellnase.

Du möchtest wissen welches Futter zu deinem Vierbeiner passt. Wir haben es für dich analysiert. Erfahre in unserer Katzenfutter-Analyse, welches Katzenfutter für deine Katze am besten geeignet ist:

Weil die Katzenrasse gerne gesellig ist, lohnt sich die Haltung vor allem für Senioren, Familien und Menschen, die viel Zeit mitbringen, um die Munchkin Katze zu beschäftigen. Auch über ausreichend Spielzeug freut sie sich, denn Abwechslung genießt die Rasse ebenfalls. Idealerweise hat sie Spielpartner im Haushalt, um sich nicht einsam zu fühlen. Eine Vergesellschaftung mit anderen Katzen und Haustieren ist in der Regel problemlos möglich.

Aufgrund der kurzen Beinchen der Munchkin Katze benötigt der kleine Stubentiger manchmal die Hilfe seiner Menschen. Denn oft ist eine eigenständige Säuberung und Pflege des Fells nicht möglich. Achte darauf, das Fell der Munchkin täglich durchzubürsten und ihr die Pflege so zu erleichtern.

Auch mit ihren kurzen Beinen kann die Munchkin recht hoch springen. Trotzdem leidet sie unter Einschränkungen und für diese Rasse typischen Erkrankungen

Gesundheit: Qualzucht oder nicht?

Die Zucht der Munchkin Katze ist ein häufig diskutiertes Thema unter Katzenfreunden, denn ihre kurzen Beine sehen zwar niedlich aus, aber die Optik der Fellnase ist leider auf eine Qualzucht zurückzuführen. Die in Deutschland von Zuchtverbänden nicht anerkannte Rasse ist aber grundsätzlich nicht verboten.

Problematisch können die gesundheitlichen Folgen sein, die jedoch nicht ausreichend erforscht werden konnten. Aufgrund der Anatomie der Katze kann nicht ausgeschlossen werden, dass es vermehrt zu Organquetschungen kommt, weil die Munchkin manchmal mit einer Trichterbrust zur Welt kommt. Es wird zudem davon ausgegangen, dass die Katze aufgrund der langen Wirbelsäule zu Bandscheibenvorfällen tendiert. Auch Arthrose und eine Neigung zu Übergewicht können eine Herausforderung bei der Munchkin Katze sein.

Im Schnitt beträgt die Lebenserwartung der Munchkin Katzen 15 Jahre. Generell kann das Alter, welches sie erreicht, bei 12 bis 20 Jahren liegen. Wichtig sind, wie bei anderen Katzenrassen auch, Impfungen gegen die gängigsten Krankheiten sowie regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen beim Tierarzt.

Ernährung

Deine Munchkin freut sich über hochwertiges Nassfutter. Dieses sollte über einen hohen Fleischanteil verfügen. Zudem raten wir dir davon ab, auf Trockenfutter und günstige Produkte mit Zusatzstoffen zu verzichten, um dein Tier nicht zu gefährden (das gilt übrigens für alle Rassen). Wegen der Neigung zu Übergewicht solltest du immer auf eine ausgewogene Ernährung deiner Munchkin achten und die Futtermenge entsprechend abstimmen.

Katzenkrams Katzenfutter Tipp

Unser Testsieger:

Artgerechtes Katzenfutter von ANIfit – Jetzt das Futterumstellungspaket probieren!

  • 99% Fleisch
  • Schwedische Lebensmittelqualität
  • Ohne schädliche Zusatzstoffe

Mit unserem Gutscheincode 10KATZENKRAM bekommen Neukunden 10% Rabatt:

Geschichte

Wer die Geschichte “Der Zauberer von Oz” kennt, wird über den Begriff “Munchkin” sicherlich schon gestolpert sein. Falls nicht: Es handelt sich um kleine, fiktive Wesen, die aufgrund ihrer Größe auch als Zwerge bekannt sind. Danach soll auch die aus den USA stammende Munchkin Katze benannt worden sein, welche erstmals 1983 entdeckt wurde. Es wird davon ausgegangen, dass es derartige Katzen auch schon früher gab, diese sich aber nicht durchsetzen konnten.

Es handelt sich demnach um eine vergleichsweise junge Katzenrasse, deren Zuchtbeginn auf eine kleine, schwarze Fellnase zurückzuführen ist: Die erste Katze dieser Art soll in Louisiana gelebt und als “Blackberry” geheißen haben.

1995 wurde die Munchkin von der TICA (The International Cat Association) anerkannt. Aber nicht jeder Zuchtverband erkennt die Rasse an.

Eigenschaften der Munchkin Katze

Besonderheiten

Die liebenswerten Munchkins haben es trotz der umstrittenen Qualzucht in die Herzen einiger Katzenliebhaber geschafft. Hier kommen einige Besonderheiten zu den Munchkin Katzen:

  1. Tempo: Munchkin sind schneller unterwegs, als ihr Aussehen es erahnen lässt. Man könnte sie auch als kleine Wohnungsflitzer bezeichnen. Ihre kurzen Beine können den einen oder anderen Sprint hinlegen.
  2. Außergewöhnliche Körperhaltung: Einige der Munchkin Katzen nutzen die leicht verlängerten Hinterbeine – sie sind dennoch verhältnismäßig kurz – um eine ungewöhnliche Sitz- oder Stehhaltung einzunehmen. Deshalb werden sie manchmal als “Känguru-Katze” bezeichnet, wenn sie sich in aufrechter Körperhaltung positionieren.
  3. Munchkin als Social-Media-Star: Albert (“Albert Baby Cat”) gehört zu den Prominenten der Katzenwelt. Die süße Katze hat viele Fans und außerdem ein besonderes Äußeres – denn ihre Nase ist schwarz, ihr Körper weiß und der Kopf farbig.

Eine Munchkin Katze kaufen

Munchkin Kitten kaufen
Wenn du ein Munchkin Kitten kaufen möchtest, kommen Kosten von mindestens 1.000 € auf dich zu

Du möchtest eine Munchkin Katze kaufen? Beachte, dass die Haltung und Zucht in der Kritik steht. Sofern du dich dazu entschließen solltest, ist es wichtig, die Zuchtbedingungen zu kennen. Auch der gesundheitliche Zustand sollte bei Munchkins berücksichtigt werden.

Der Preis beläuft sich je nach Züchter auf etwa 1.000 bis 2.000 Euro, es ist also eine ziemlich teure Katzenrasse.

Tipp: Manchmal lohnt sich der Besuch von Tierschutzvereinen. Dort wirst du ebenfalls fündig, wenn du auf der Suche nach einer Katze bist – und eine Fellnase bekommt auf diese Weise ein neues Zuhause.

Fazit

Munchkin Zucht und Kauf sind aufgrund der Qualzucht besonders umstritten. Die kleinen Beine der Katzen und sind auf eine Mutation und die gezielte Zucht der Körpermerkmale zurückzuführen.

Falls du dich für eine Munchkin entscheidest, benötigt sie viel Zuwendung und deine Hilfe bei der täglichen Fellpflege. Als gesellige, verspielte Katze wird es mit der niedlichen Fellnase nicht langweilig. Zudem ist sie verschmust. Damit sie nicht alleine ist, solltest du ihr idealerweise einen Spielgefährten bieten können.

FAQ – Häufige Fragen

Die Munchkin Katze ist in der Bundesrepublik nicht verboten. Aber ihre Zucht ist bis heute umstritten.

Für den Kauf ist mit etwa 1.000 Euro zu rechnen, wobei die Preise je nach Züchter sehr variieren.

Die Schulterhöhe der Munchkins erreicht ungefähr 20 Zentimeter. Somit hat sie es auf unsere Liste mit den kleinsten Katzenrassen geschafft!

Bildquellen:

  • Beitragsbild (ganz oben): MDavidova / SHutterstock.com
  • 2. Linn Currie / Shutterstock.com
  • 3. Sviatoslav_Shevchenko / Shutterstock.com
  • 4. PARINYA ART / Shutterstock.com
  • 5. MDavidova / Shutterstock.com

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert