Darum läuft dir deine Katze Zuhause ständig hinterher


Katze läuft ihrem Menschen hinterher
Gefällt dir? Teile es mit deinen Freunden!

Fühlst du dich von deiner Katze verfolgt? Dann kennst du das sicher: Du hast kaum einen Fuß in die Wohnungstür gesetzt, da klebt deine Katze auch schon an deinem Bein. Ist das ein Zeichen von Liebe oder welche Botschaft will dir deine Katze damit übermitteln?

Eine Katze zeigt ihren Artgenossen durch Mimik und Gestik ob sie ihnen wohlgesonnen ist. Dem Menschen traut sie dieses „Mimik lesen“ aber anscheinend nicht eindeutig zu.

Nur so ist es zu erklären, dass der Mensch das einzige Wesen ist, mit dem die Katze über die Sprache kommuniziert. Unser kleines Fellwesen setzt ihr „Miau“ als Kommunikationsmittel fast nur gegenüber Menschen ein.

Das Hinterherlaufen ist ebenfalls ein Mittel durch das die Katze mit ihrem Frauchen oder Herrchen kommuniziert.

Das „Ich liebe dich“ deiner Katze

Wenn deine Katze dich schon an der Tür erwartet und dir dann auf Schritt und Tritt folgt, kann das eine Zuneigungsbotschaft sein.

Streicht die Fellnase dann auch noch schnurrend an deinen Beinen entlang, ist das wie ein kleiner Liebesbrief. Über diese wunderbare Liebesbekundung kannst du also glücklich sein.

„Hallo, ich bin auch noch da“

Katzen die Freigang genießen, wollen mit dem Hinterherlaufen auf sich aufmerksam machen. Mit der Art der Körper- und Schwanzhaltung verleihen sie ihrer Botschaft deutbaren Ausdruck.

Ein gerade nach oben gerichteter Schwanz, bei dem die Schwanzspitze etwas abgeknickt nach vorne zeigt, ist eine freundliche Willkommensgeste. Eine Zuneigungsbekundung also.

Wenn die Katze dir nicht nur hinterher läuft, sondern sich dabei auch immer wieder an deinem Bein reibt, ist das ein weiterer Kommunikationsausdruck.

An den Schläfen, Kinn und Unterlippe des Katzenkopf befinden sich Duftdrüsen. Besonders Freigängerkatzen „markieren“ durch das Reiben ihre Familienmitglieder und ihr Territorium. „Du gehörst zu mir“ soll dies aussagen. Diese Chemokommunikation ist eines der wichtigsten Ausdrucksmittel der Katze.

Freigängerkatzen drücken mit der Verfolgung ihres Menschen oft einen Wunsch nach Aufmerksamkeit aus. Sie haben auf ihrer Tour viel erlebt und suchen den Austausch.

Fehlt deiner Katze etwas?

Läuft dir deine Katze aufgeregt hinterher und ihr Schwanz zuckt dabei? Dann kann das ein Zeichen sein, dass ihr etwas fehlt. Vielleicht hat dein Fellknäul einfach nur Hunger.

Das aufgeregte Hinterherlaufen kann gerade bei Wohnungskatzen aber auch ein Hinweis auf Langeweile sein. Hier hilft ein Spiel – oder wie wäre es mit einer kleinen Überraschung? Katzen lieben es zu knabbern. Katzengras oder ein Nussbaumzweig sind sicher freudige Abwechslungen für deinen Stubentiger.

Diese Beiträge werden dir auch gefallen:

Beitragsbild: Angela Kotsell / Shutterstock.com


0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.