Goldfruchtpalme » Giftig für Katzen? (Areca-Palme)

Ist die Areca-Palme / Goldfruchtpalme für Katzen giftig?

Die Goldfruchtpalme, auch Areca-Palme genannt, ist in Deutschland eine der beliebtesten Zimmerpflanzen und findet sich auch in so mancher deutschen Wohnung oder Wintergarten. Jedoch hält sich hartnäckig das Gerücht, dass die Goldfruchtpalme für Katzen giftig ist. Hier erfährst du, was du als Katzenhalter im Zusammenhang mit der Goldfruchtpalme beachten solltest.

Inhaltsverzeichnis

Goldfruchtpalmen – Giftige Pflanzen für Katzen?

Die Goldfruchtpalme, mit wissenschaftlichem Namen “Dypsis Lutescens”, stammt ursprünglich aus Madagaskar. Die tropischen Pflanzen sind sehr dekorativ und deshalb zurecht in deutschen Haushalten sehr beliebt. Wegen der schönen Blätter mit den vielen feinen, schmalen Wedeln ist sie besonders schön anzusehen – und auch sehr interessant für Katzen…

Jedoch werden Goldfruchtpalmen oft für Giftpflanzen gehalten, wohl auch wegen ihrem exotischen Aussehen. Die Pflanze soll vor allem für Katzen und andere Haustiere, aber auch für Kinder gefährlich sein.

Stimmt es, dass die Blätter der Pflanzen zu Vergiftungen führen können, wenn sie angekaut oder verschluckt werden? Schauen wir uns dazu im Folgenden die Fakten an.

Giftigkeit der Dypsis Lutescens – Katze ist nicht gefährdet

Das Hartnäckige Gerücht, dass die Goldfruchtpalme für Haustiere, insbesondere für Katzen, giftig sein soll, entspricht nicht der Wahrheit:

  • Goldfruchtpalmen sind ungiftige Pflanzen für Katzen.
  • Auch für andere Haustiere wie Hunde sind die Areca-Palmen nicht giftig.
  • Die Zimmerpflanzen werden auch von der Informationszentrale gegen Vergiftungen nicht auf ihrer Liste mit Giftpflanzen aufgeführt.
  • Aber: Goldfruchtpalmen sind meist mit Pflanzenschutzgiften gespritzt, wenn man sie im Geschäft kauft. Allein schon aus diesem Grund sollte deine Katze die Palmen und andere Zimmerpflanzen besser nicht anknabbern!

Die Pflanzen sind also für Katzen nicht giftig – trotzdem sollten Hauskatzen die Blätter der Areca-Palme besser nicht anknabbern. Und auch ansonsten kann von Goldfruchtpalmen eine Gefahr für Katzen ausgehen.

Deshalb ist es vor allem für Katzenbesitzer wichtig, den Standort der Pflanzen gut zu wählen. Im erfahren Sie, warum Goldfruchtpalmen für Katzen gefährlich werden können, obwohl sie für die Tiere keine giftige Pflanze ist.

Die Areca-Palme ist nicht giftig für Katzen – Stubentiger sollten sie aber trotzdem besser nicht anknabbern!

Die Blätter der Goldfruchtpalme sind für Katzen trotzdem nicht sehr bekömmlich

Auch wenn die Goldfruchtpalme und ihre Blätter für Katzen nicht giftig sind, so sollte deine Katze die Pflanze besser nicht anknappen und verschlucken. Denn die Palmwedel sind für sie nicht bekömmlich und können bei Katzen zu Magen-Darm-Beschwerden führen.

  • Die Blätter der Goldfruchtpalme sind scharfkantig, das kann bei Katzen zu Schnittverletzungen im Maul führen
  • Auch die Speiseröhre kann in Mittleidenschaft gezogen werden
  • Verschluckte Blätter der Areca-Palme können im Magen der Katze Knäuel bilden und so die Verdauung stören
  • Im schlimmsten Fall droht ein lebensgefährlicher Magenverschluss!
  • Katzen versuchen, die Blätter durch Erbrechen wieder loszuwerden

Bei Symptomen wie Appetitlosigkeit, häufigem Erbrechen und ausbleibendem Stuhlgang solltest du einen Tierarzt konsultieren.

Katzen und anderen Haustieren sollte also besser das Knabbern an den Blättern der Goldfruchtpalme untersagt werden. Das ist natürlich nicht leicht, weshalb man hier mit ein paar Tricks arbeiten muss.

So knabbert deine Katze Goldfruchtpalmen und andere Zimmerpflanzen nicht mehr an

Wenn deine Katze Katzengras zur Verfügung hat, wird sie die Goldfruchtpalme in Ruhe lassen
Wenn deine Katze Katzengras zur Verfügung hat, wird sie die Goldfruchtpalme in Ruhe lassen.

Zum Glück zeigen die meisten Katzen kein Interesse daran, an einer Goldfruchtpalme zu knabbern. Aber es gibt Ausnahmen, weshalb Katzenhalter immer Bescheid wissen sollten, ob eine Zimmerpflanze giftig ist oder nicht.

Die Goldfruchtpalme zählt zwar nicht zu den für Katzen giftigen Palmen, trotzdem sind die Blätter der Pflanzen unbekömmlich und bergen wegen ihrer scharfen Kanten eine Verletzungsgefahr.

Und auch der Pflanze tut es nicht gut, von Katzen angekaut zu werden: Betroffene Blätter welken schnell und werden braun.

Wenn deine Katze zu viel Interesse an deiner Palme zeigt, helfen folgende Tipps:

  • Sorge dafür, dass deine Katze keine Langeweile hat. Das funktioniert gut durch gemeinsames Spielen. Optimal wäre natürlich Freigang – Freigänger-Katzen kennen keine Langeweile… auch eine zweite Katze ist eine super Idee!
  • Stelle deiner Katze im Haus immer frisches Katzengras bereit. Manchmal haben Katzen das Verlangen, Gras oder andere Pflanzen zu fressen, um sich erbrechen zu können. Das ist nicht schlimm und Katzengras ist hier die beste Wahl, damit deine Katze nicht auf andere, womöglich giftige Pflanzen im Haushalt zurückgreift.
  • Platziere die Dypsis Lutescens in deiner Wohnung am besten so, dass deine Katze sie nicht gut erreichen kann.
  • Beobachtest du deine Katze beim Annagen der Dypsis Lutescens oder anderen Zimmerpflanzen, musst du sie mit einem “Nein” hochnehmen und ihr die erlaubte Alternative, also das Katzengras, zeigen.
  • Katzenerziehung erfordert immer Konsequenz. Du darfst deinem Stubentiger das Fehlverhalten also nicht ab und zu einmal durchgehen lassen.
Katzenfutter Empfehlung
ANIfit Gutschein
Deine Katze soll lange gesund bleiben?

Schlechtes Katzenfutter macht Katzen krank – gib Deiner Katze etwas Besseres – unseren Testsieger:

Artgerechtes Katzenfutter von ANIfit – 99% Fleisch in schwedischer Lebensmittelqualität, ohne schädliche Zusatzstoffe. Jetzt Futterumstellungspaket probieren!

Exklusiver 10% Rabatt Gutschein für Neukunden:
10katzenkram Code Kopiert!

Darüber hinaus helfen folgende Tipps Katzenhaltern dabei, eine Verletzungsgefahr für ihre Katze zu vermeiden:

  • Sammle abgefallene Blätter der Goldfruchtpalme sofort ein und entsorge sie.
  • Große und schwere Töpfe mit großer Stellfläche sorgen dafür, dass deine Katze die Areca-Palme oder andere Zimmerpflanzen beim Toben in der Wohnung nicht umschmeißen kann.
  • Wenn du dir unsicher bist, ob deine Palme auch wirklich eine Goldfruchtpalme oder aber eine ähnliche Pflanze ist, solltest du einen Fachmann befragen. Informationen bekommst du beispielsweise in einem Pflanzencenter. Auch eine Betimmung anhand von Bildern im Internet ist leicht möglich.

Lesetipps:

Bildquellen:

  • Beitragsbild (ganz oben): Shadow Inspiration / Shutterstock.com
  • 2. von oben: Viktoria Vasileva / Shutterstock.com
  • 3. von oben: fantom_rd / Shutterstock.com
Gefällt dir? Teile es mit deinen Freunden!
Das wird dich ebenfalls interessieren
Wer schreibt hier?

Futterexperte für Katzen Dominik HollenbachHallo! Mein Name ist Dominik Hollenbach, ich bin der Gründer von Katzenkram. Seit meiner Kindheit lebe ich mit Katzen zusammen, beschäftige mich seit jeher intensiv mit diesen faszinierenden Lebewesen.

Besonders am Herzen liegt mir das Thema gesunde Ernährung für Katzen. Es gibt auf dem Markt einfach viel zu viel schlechtes und ungesundes Katzenfutter.

Deshalb teste ich mit meinen fünf Katzen PonPon, Bella, Tequila, Azrael und Lori viele verschiedene Sorten und bewerte sie nach Zutaten, Deklaration, analytischen Bestandteilen, Akzeptanz und Verträglichkeit.

Als Ernährungsberater für Katzen weiß ich genau, worauf es bei gutem Katzenfutter ankommt. Unser Katzenfutter Test soll jedem helfen schnell und unkompliziert das beste Katzenfutter zu finden!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Katzenfutter Test

10% Rabatt für unseren Katzenfutter Testsieger

Das ist ANIfit: 99% Fleisch in schwedischer Lebensmittelqualität, ganz ohne Zusatzstoffe und mit absolut ehrlicher Deklaration. 

Gilt für Neukunden und kann im Warenkorb des Shops eingelöst werden. Wir empfehlen das “Futterumstellungspaket”. 

Gutscheincode:

10katzenkram Code Kopiert!